B&C Industrieholding - Christoph Kollatz wird neuer Chef

Wien/Lenzing/Ranshofen (APA) - Die B&C-Industrieholding, Mehrheitseigentümerin von Lenzing, Semperit und AMAG, hat per Anfang Oktober einen neuen Hauptgeschäftsführer: Christoph Kollatz (56) komplettiere das Führungsteam der B&C, teilte das Unternehmen heute, Donnerstag, mit. Er tritt die Nachfolge von Felix Strohbichler an, der als Finanzvorstand zum Salzburger Kranhersteller Palfinger zurückkehrt.

Das dreiköpfige Geschäftsführer-Team besteht fortan aus Kollatz als COO, Patrick Prügger als gleichrangigem Finanzchef (CFO) und Felix Fremerey als neuem Technik-Geschäftsführer (CTO).

Personelle Veränderungen gibt es auch im Stiftungsvorstand der B&C Privatstiftung: Der Wiener Jurist Stefan Fida (38) tritt die Nachfolge des verstorbenen langjährigen Vorstandsmitglieds Georg Bauthen an.

Weiters wechselt der Geschäftsführer der B&C Holding Österreich, einer Tochtergesellschaft der B&C Privatstifung, Hanno Bästlein, mit Monatswechsel in den Beirat der B&C Holding Österreich. Seine Agenden übernimmt Kollatz. Bästlein bleibt Aufsichtsrat der B&C Industrieholding, Aufsichtsratschef des Faserherstellers Lenzing und Vize-Aufsichtsratschef des Aluminiumprodukte-Herstellers AMAG.

Mag. Hermann Gabriel begehrt folgende nachträgliche Mitteilung:
 

Newsticker

Mag. Hermann Gabriel begehrt folgende nachträgliche Mitteilung

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte