Autozulieferer Mando baut Europazentrale in Frankfurt

Frankfurt am Main - Der südkoreanische Autozulieferer Mando baut seine neue Europazentrale in Frankfurt. Das Unternehmen werde über 20 Mio. Euro investieren und mehr als 100 zusätzliche hochqualifizierte Arbeitsplätze schaffen, teilte die Stadt Frankfurt am Montag mit.

Mando will demnach der Kommune ein Grundstück unmittelbar neben der bereits bestehenden Niederlassung in Frankfurt-Sossenheim für 2,4 Mio. Euro abkaufen. Künftig sollen dort die Abteilungen für Forschung und Entwicklung, Vertrieb und Marketing sowie die Verwaltung Platz finden. Mando baut unter anderem Teile für Bremsen, Lenkung und Fahrwerk diverser Autohersteller.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte