Automarkt weiterhin im Retourgang unterwegs

Wien - Die rückläufigen Kfz-Zulassungen haben sich im 1. Halbjahr 2015 fortgesetzt. Mit 161.633 Auto-Neuzulassungen gab es ein Minus von 3 Prozent, bereits in den ersten sechs Monaten des Vorjahres wurde ein Rückgang von 2,7 Prozent verzeichnet. Bei Diesel betrug das Minus heuer 0,9 Prozent, bei Benzinern 6,7 Prozent. Elektroautos legten um 21,9 Prozent zu - bei einem Marktanteil von 0,5 Prozent.

Im Markenvergleich beschleunigten Opel (+5,5 Prozent), Mercedes (+4,5 Prozent) und Skoda (+4,0 Prozent), während Hyundai (-10,6 Prozent), Audi (-10,1% Prozent) und Ford (-9,5 Prozent) auf der Bremse stand. Bei den Modellen zeigte der Opel Corsa mit einem Plus von 49,4 Prozent allen den Auspuff, geht aus den heute, Donnerstag, veröffentlichten Zahlen der Statistik Austria hervor.

Mag. Hermann Gabriel begehrt folgende nachträgliche Mitteilung:
 

Newsticker

Mag. Hermann Gabriel begehrt folgende nachträgliche Mitteilung

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte