Automarkt wächst in Österreich langsamer als in der EU

Wien - Der Automarkt der EU hat im August im Vergleich zum Vorjahresmonat um 11,2 Prozent auf 745.000 Fahrzeuge zugelegt. In Österreich gab es im August nur einen Zuwachs von 7,4 Prozent auf 22.677 Neuzulassungen, teilte der Branchenverband Acea am Dienstag mit.

Trotz Zuwachses im August wurden in Österreich in den ersten acht Monaten des Jahres um 0,6 Prozent weniger Pkw (211.277) abgesetzt als in der Vorjahresperiode. In der gesamten EU gab es im Gegensatz dazu einen Anstieg um 8,6 Prozent.

Im August gab es in allen EU-Ländern bis auf Bulgarien und Estland einen Zuwachs. Auch zwischen Jänner und August verbuchten alle Länder bis auf Österreich, Estland, Finnland und Luxemburg mehr Neuzulassungen als in der Vorjahresperiode.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …