Autobauer Hyundai 2014 mit Gewinnrückgang

Seoul - Trotz einer Absatzsteigerung hat der südkoreanische Autohersteller Hyundai 2014 deutlich weniger verdient. Der Überschuss fiel im Jahresvergleich um 14,9 Prozent auf 7,65 Billionen Won (6 Mrd. Euro), teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Den Rückgang führte Südkoreas Branchenführer unter anderem auf Währungsschwankungen zurück.

Hyundai ist zusammen mit der Schwester Kia Motors fünftgrößter Autobauer der Welt. Der Konzern mit den Marken Hyundai und Kia hatte 2014 erstmals den Wert von acht Millionen verkauften Fahrzeugen geknackt. Hyundai Motor allein setzte nach eigenen Angaben 4,96 Millionen Autos ab, ein Absatzplus von 4,9 Prozent.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte