Ausschreibung: ÖBB will in der Slowakei Schnellzug fahren

Die ÖBB nimmt an der Ausschreibung um slowakische Schnellzugstrecke teil. Es geht um die Verbindung von Bratislava nach Banska Bystrica.

Wien/Bratislava. Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) wollen in der Slowakei im Bahnverkehr stärker mitmischen. Gemeinsam mit den teilstaatlichen Slovak Lines haben sie sich in einer Ausschreibung für den Betrieb der Schnellzüge zwischen der Hauptstadt Bratislava und Banska Bystrica in der Mittelslowakei beworben, heißt es in slowakischen Medien. Die Ausschreibungsfrist ist am Freitag zu Ende gegangen.

Laut einem Bericht des slowakischen Nachrichtenportals "Sme" haben bis zu acht Eisenbahnverkehrsunternehmen Interesse gezeigt, darunter das slowakische staatliche Eisenbahnverkehrsunternehmen (ZSSK) sowie die tschechische Bahn Ceske Drahy (CD). Das slowakische Verkehrsministerium hat die einzelnen Bewerbungen nicht kommentiert.

Wie ÖBB-Sprecherin Sonja Horner gegenüber der APA erläuterte, wollen die Bundesbahnen die Züge stellen, die von den Slovak Lines betrieben werden sollen. Durch die Erneuerung des Zugmaterials in Österreich seien dafür entsprechende Garnituren freigeworden. Die Slovak Lines, die bisher als Busunternehmen tätig sind, hätten die Markt- und Ortskenntnisse, die ÖBB würden das rollende Material und technische Know-how zur Verfügung stellen. Die Slovak Lines seien in dem Projekt, das auf ihre Initiative zustande gekommen sei, der Konsortialführer.

Die ÖBB haben bereits eine Kooperation mit der ZSSK mit grenzüberschreitenden REX-(Regionalexpress)-Zügen zwischen Wien und Bratislava. Dafür gibt es ein eigenes Ticket "BratisLover".

Wien (APA) - Die börsennotierte CA Immo bringt eine neue Unternehmensanleihe auf den Markt. Die Schuldverschreibung hat ein Volumen von 150 Mio. Euro und eine Laufzeit von 7,5 Jahren. Der fixe Kupon beträgt 1,875 Prozent, die Anleihe ist zu je 1.000 Euro gestückelt und kann von Privatanlegern vom 20. bis 25. September gezeichnet werden - vorbehaltlich eines früheren Zeichnungsschlusses, teilte die CA Immo mit.
 

Newsticker

CA Immo begibt neue 150 Mio. Euro Anleihe - Laufzeit 7,5 Jahre

Washington/Peking (APA/AFP) - Der Handelskrieg zwischen China und den USA eskaliert weiter: Als Antwort auf die von US-Präsident Donald Trump geplanten neuen Strafzölle hat Peking am Dienstag Vergeltungsmaßnahmen angekündigt. US-Importe im Gesamtwert von 60 Milliarden Dollar (51,41 Mrd. Euro) sollen mit Strafzöllen belegt werden, wie die Führung in Peking erklärte.
 

Newsticker

Handelskrieg zwischen China und den USA eskaliert weiter

Eisenach/Rüsselsheim (APA/dpa) - Wegen schwacher Nachfrage plant der Autobauer Opel in seinem Eisenacher Werk für den Oktober in größerem Umfang Kurzarbeit. Nach Informationen der Mainzer Verlagsgruppe VRM werden die Beschäftigten beider Schichten in dem Monat nur an 8 von 21 Arbeitstagen an den Bändern benötigt. An 13 Werktagen herrsche Kurzarbeit, wie die Zeitungen in ihren Mittwoch-Ausgaben berichten.
 

Newsticker

Opel plant Kurzarbeit im Werk Eisenach