Auktionshaus für Edelsteine startet in Wien

Wien (APA) - Die Auktionshäuser Dorotheum, Sotheby's, Kinsky & Co. bekommen nun in Wien Konkurrenz in Sachen Schmuck und Juwelen: Mitte des Monats startet das Unternehmen "Natural Gem Auctions", das erst im September gegründet wurde, seine erste Edelstein-Versteigerung. Die Auktion von Rubinen, Saphiren, Diamanten, etc. findet am 16. November im Looshaus statt.

"Die Natural Gem Auctions bieten eine seriöse und transparente Möglichkeit, Edelsteine zu Bestpreisen zu ersteigern", bewarb der Vermögensberater Emanuele Bertolaso, der auch einer der beiden Firmengründer ist, am Montag in einer Aussendung die Veranstaltung. Das preiswerteste "Lot" beginnt bei 300 Euro. Sämtliche Edelsteine sind den Angaben zufolge mit einem international anerkannten Zertifikat versehen. "Weltweit anerkannt sind Zertifikate von SSEF, Gübelin und IGI bei Farbedelsteinen sowie GIA und HRD bei Diamanten", erklärte Mitgründer Thomas Schröck.

Ab 2018 soll viermal im Jahr eine Auktion stattfinden, sagte ein Unternehmenssprecher zur APA. Käufer könnten "günstiger als beim Juwelier" einkaufen. Denn diese hätten "viel höhere Aufschläge". Man kann aber auch Schmuck einbringen - die Verkäuferprovision beträgt 25 Prozent (bis 5.000 Euro) bzw. 15 Prozent (ab 5.000 Euro). Die Käufergebühren liegen bei 20 Prozent vom Kaufpreis.

Leverkusen/St. Louis (APA/dpa) - Der Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer kann mit der Integration des übernommenen US-Saatgutunternehmens Monsanto beginnen. Mit dem nun vollzogenen Verkauf von Geschäftsteilen an den deutschen Konkurrenten BASF sind die Voraussetzungen erfüllt, wie Bayer am Donnerstag mitteilte. Bayer ist bereits seit dem 7. Juni alleiniger Eigentümer von Monsanto.
 

Newsticker

Bayer beginnt mit Monsanto-Integration

New York/Palo Alto (Kalifornien) (APA/Reuters) - Tesla-Chef Elon Musk und seinem Unternehmen drohen nach Einschätzung von Rechtsexperten keine drakonischen Strafen für die womöglich voreilige Ankündigung eines Börsenabschieds per Twitter.
 

Newsticker

Experten - Tesla-Chef kann auf Milde der Börsenaufsicht hoffen

Wolfsberg (APA) - Das australische Unternehmen European Lithium, das auf der Koralpe im Süden Österreichs Lithium abbauen möchte, ist auf Investorensuche. Die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft (AG) und ein Listing im amtlichen Handel an der Wiener Börse seien geplant, hieß es in einer Aussendung am Donnerstag. Seit Oktober 2017 notiert European Lithium bereits am Dritten Markt der Wiener Börse.
 

Newsticker

European Lithium will in amtlichen Handel an Wiener Börse