Auktionshaus für Edelsteine startet in Wien

Wien (APA) - Die Auktionshäuser Dorotheum, Sotheby's, Kinsky & Co. bekommen nun in Wien Konkurrenz in Sachen Schmuck und Juwelen: Mitte des Monats startet das Unternehmen "Natural Gem Auctions", das erst im September gegründet wurde, seine erste Edelstein-Versteigerung. Die Auktion von Rubinen, Saphiren, Diamanten, etc. findet am 16. November im Looshaus statt.

"Die Natural Gem Auctions bieten eine seriöse und transparente Möglichkeit, Edelsteine zu Bestpreisen zu ersteigern", bewarb der Vermögensberater Emanuele Bertolaso, der auch einer der beiden Firmengründer ist, am Montag in einer Aussendung die Veranstaltung. Das preiswerteste "Lot" beginnt bei 300 Euro. Sämtliche Edelsteine sind den Angaben zufolge mit einem international anerkannten Zertifikat versehen. "Weltweit anerkannt sind Zertifikate von SSEF, Gübelin und IGI bei Farbedelsteinen sowie GIA und HRD bei Diamanten", erklärte Mitgründer Thomas Schröck.

Ab 2018 soll viermal im Jahr eine Auktion stattfinden, sagte ein Unternehmenssprecher zur APA. Käufer könnten "günstiger als beim Juwelier" einkaufen. Denn diese hätten "viel höhere Aufschläge". Man kann aber auch Schmuck einbringen - die Verkäuferprovision beträgt 25 Prozent (bis 5.000 Euro) bzw. 15 Prozent (ab 5.000 Euro). Die Käufergebühren liegen bei 20 Prozent vom Kaufpreis.

Wien (APA) - Der börsenotierte Caterer Do&Co verlängert die Kooperation mit der teilstaatlichen Turkish Airlines (Türk Hava Yollari A.O.). Die Zusammenarbeit wird über 15 Jahre im Rahmen der gemeinsamen Gesellschaft THY DO & CO kram Hizmetleri A. fortgesetzt - vorbehaltlich der Genehmigungen durch Unternehmensorgane und von Behörden "sowie einer zufriedenstellenden Vertragsdokumentation", so Do&Co Dienstagabend.
 

Newsticker

Do&Co verlängert Kooperation mit Turkish Airlines um 15 Jahre

Maribor (APA) - Der österreichisch-slowenisch-kanadische Geschäftsmann Walter Wolf steht in Slowenien wegen Vorwürfen der Geldwäsche in Zusammenhang mit der Patria-Schmiergeldaffäre vor Gericht. Bei der Anklageverlesung vor dem Bezirksgericht in Maribor plädierte der 79-Jährige am Montag auf nicht schuldig, berichtete die Nachrichtenagentur STA.
 

Newsticker

Patria-Affäre in Slowenien: Wolf wegen Geldwäsche vor Gericht

Innsbruck (APA) - Die Asfinag hat dementiert, dass die geplante temporäre Freigabe des Pannenstreifens auf der Inntalautobahn (A12) zwischen Innsbruck West und Zirl vorerst auf Eis gelegt wird. Der Geschäftsführer für Tirol und Vorarlberg, Stefan Siegele, bezeichnete dies in einer Aussendung als "völlig falsch". Der "Kurier" hatte zuvor über ein Aus für die Pannenstreifen-Freigabe berichtet.
 

Newsticker

Aus für Pannenstreifen-Freigabe in Tirol: Asfinag dementiert