Augenheilkunde-Sparte treibt Carl Zeiss Meditec an

Jena (APA/dpa) - Der deutsche Medizintechnik-Konzern Carl Zeiss Meditec hält trotz eines Ergebnisrückgangs im ersten Geschäftsquartal 2017/18 unverändert an seinen Zielen fest. Im Berichtszeitraum von Oktober bis Ende Dezember kletterte der Umsatz um 5,3 Prozent auf knapp 295 Millionen Euro, wie das TecDAX-Unternehmen am Montag in Jena mitteilte.

Für Schwung sorgte die Ophthalmologie-Sparte, in der der Konzern sein Geschäft mit Geräten und Linsen für Augenheilkunde bündelt.

Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) ging auf 38,9 Mio. Euro zurück. Im Vorjahr hatte das Unternehmen hier noch 44,2 Mio. Euro ausgewiesen. Allerdings hatte damals der Verkauf von Anlagen in den USA zu einem hohen positiven Sondereffekt geführt.

Ratingen/Hongkong (APA/dpa) - Der Modekonzern Esprit will wegen tiefroter Zahlen seine Kosten deutlich senken. Im zurückliegenden Geschäftsjahr 2017/18, das am 30. Juni endete, hatte das Unternehmen mit Firmensitz im deutschen Ratingen und Börsennotierung in Hongkong einen Nettoverlust von rund 2,5 Milliarden Hongkong Dollar (rund 270 Mio Euro) angehäuft, wie das Unternehmen am Dienstag in Hongkong mitteilte.
 

Newsticker

Rote Zahlen - Modekonzern Esprit will Kosten senken

Los Gatos/Berlin (APA/dpa-AFX) - Der Chef des Medienkonzerns Axel Springer, Mathias Döpfner, zieht in den Verwaltungsrat des Videostreamingdienstes Netflix ein. Die US-Firma erhoffe sich davon "wertvolle Perspektiven und wichtige Einblicke für den Ausbau und die kontinuierliche Verbesserung unseres weltweiten Angebots", erklärte Gründer und Chef Reed Hastings am Dienstag.
 

Newsticker

Springer-Chef kommt in Netflix-Verwaltungsrat

Wien (APA) - Grenzüberschreitender Sozialbetrug am Bau ist gang und gäbe. Dem wollen die europäischen Gewerkschaften nun mittels Wettbewerbsbeschwerde in Brüssel einen Riegel vorschieben - zumindest bei der Entsendung von Arbeitskräften innerhalb der EU soll es fairer zugehen. Die Europäische Föderation der Bau- und Holzarbeiter hat heute eine Wettbewerbsbeschwerde an die Europäische Kommission abgeschickt.
 

Newsticker

Europäische Baugewerkschafter legten bei EU Wettbewerbsbeschwerde ein