AUA-Betriebsratswahl startet am 25. April

Das fliegende Personal der Austrian Airlines (AUA) kann in der Woche ab 25. April einen neuen Betriebsrat wählen, sagte vida-Gewerkschafter und AUA-Flugbegleiter Johannes Schwarcz am Freitag.

Der Bordbetriebsrat der AUA hat sich vergangenen Herbst aufgelöst. Für die Wahlen Ende April sind bisher zwei Namenslisten bekannt, auf einer steht Johannes Schwarcz. Der Flugbegleiter, der auch Vorsitzender des Fachbereichs Luft- und Schiffverkehr in der vida ist, wird aber nicht als Listenerster antreten. "Die Doppelspitze Gewerkschaft und Betriebsrat schaffe ich nicht." Seine Liste werde von zwei neuen Gesichtern angeführt, einer Flugbegleiterin und einem Piloten.

Schwarcz war bei der vorigen Betriebsratswahl gemeinsam mit dem langjährigen Betriebsratsvorsitzenden und Langstreckenkapitän Karl Minhard angetreten. Minhard geht heuer nicht mehr ins Rennen. Er hatte sich wegen des umstrittenen Betriebsübergangs auf die Regionaltochter Tyrolean einen langjährigen Rechtsstreit mit dem Airline-Management geliefert.

Im April stehen insgesamt 19 Mandate zur Wahl, sagte Schwarcz. Knapp 2.500 Flugbegleiter und Piloten der Lufthansa-Tochter AUA können ihre Stimmen abgeben.

Interview

Wirtschaft

Handel: "Online und offline gehören untrennbar zusammen"

Wien/Linz (APA) - Die Befragung von Ex-Immofinanz-Mitarbeiter Christian Thornton am Donnerstag ist von Richterin Marion Hohenecker erneut sehr detailreich geführt worden. Penibel ging sie Unterlagen und bisherige Einvernahmen von Thornton durch. Thornton hatte damals gesagt, er gehe von einer "kleineren Gruppe" hinter dem Buwog-Provisionsempfänger Peter Hochegger aus. Wer genau dabei gewesen sei wisse er nicht.
 

Newsticker

Grasser-Prozess - Thornton: "Kleinere Gruppe" hinter Hochegger

Bern (APA/sda) - Schweizer Schokolade gewinnt im Ausland weiter an Beliebtheit: Im vergangenen Jahr wurden 127.923 Tonnen Schokolade exportiert, das sind 4,8 Prozent mehr als 2016.
 

Newsticker

Mehr Schweizer Schokolade ins Ausland verkauft