AT&S beschließt Emission einer Hybridanleihe

Leoben (APA) - Die börsennotierte AT&S Austria Technologie & Systemtechnik Aktiengesellschaft will eine Hybridanleihe begeben. Auf Basis der heute durch den Aufsichtsrat erteilten Genehmigung werde - abhängig von den Marktbedingungen - eine tief nachrangige Anleihe mit unbegrenzter Laufzeit und einer vorzeitigen Rückzahlungsmöglichkeit nach fünf Jahren begeben, teilte die AT&S am Dienstag mit.

Das Emissionsvolumen soll zumindest im hohen zweistelligen Millionen-Bereich liegen. Die Emission soll sich mit einem Mindestzeichnungsvolumen von 100.000 Euro ausschließlich an institutionelle Investoren richten, ein Retailangebot werde nicht erfolgen. Das tatsächliche Emissionsvolumen werde nach einer Investoren-Roadshow festgelegt. Details wie der Gesamtnennbetrag, der Emissionspreis und der Kupon werden danach im Rahmen eines Bookbuilding-Verfahrens ermittelt.

Die Emission soll voraussichtlich noch im November 2017 abgeschlossen werden. Der Emissionserlös soll dazu verwendet werden, das strategische Investitionsprogramm des Leiterplattenherstellers zu unterstützen. Darüber hinaus soll die Kapitalbasis von AT&S gestärkt, die Bilanzstruktur durch ein nach IFRS definiertes Eigenkapitalinstrument optimiert und die bestehende Investorenbasis weiter diversifiziert werden, heißt es in der Aussendung.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte