Asiens Börsen im Plus - Anleger erwarten Konjunkturanreize

Hongkong - Die asiatischen Aktienmärkte haben am Montag leicht zugelegt. Die am Montag in China veröffentlichten schwachen Konjunkturzahlen haben die Anleger offenbar mit der Hoffnung verbunden, dass die Regierung in Peking schon bald Maßnahmen zur Ankurbelung der Wirtschaft ergreifen wird. Ende der Woche hatten auch in Südkorea und Japan Umfragen auf eine schwächere Wirtschaftsaktivität schließen lassen.

An den Börsen stieg daher die Erwartung, dass in den drei Ländern Konjunkturprogramme zu erwarten sind, die auch die Aktienmärkte befeuern dürften.

Der chinesische Leitindex in Shanghai stieg um 0,5 Prozent. Der Markt in Hongkong gewann 0,1 Prozent. Der Index für die asiatischen Aktien außerhalb Japans legte 0,25 Prozent zu. Das Handelsvolumen in Asien war allerdings gering, denn die Börse in Tokio blieb wegen eines Feiertages geschlossen.

Der Euro notierte bei 1,1209 Dollar, nachdem er jüngst mit 1,1289 Dollar auf den höchsten Stand seit neun Wochen geklettert war.

In China war der von der Großbank HSBC und dem Institut Markit erhobene Einkaufsmanager-Index für die Industrie auf den tiefsten Stand seit einem Jahr gefallen. Er sank auf 48,9 Punkte von 49,6 im März. Damit entfernte er sich weiter von der 50-Punkte-Marke, ab der das Barometer Wachstum signalisiert und fiel noch schwächer aus als in erster Schätzung angenommen.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte