ArcelorMittal macht Stahlbranche Hoffnung für 2018

Luxemburg (APA/Reuters/dpa) - Weltmarktführer ArcelorMittal ist nach Zuwächsen im dritten Quartal auch im nächsten Jahr ein Anziehen der weltweiten Stahlnachfrage. Die Rahmenbedingungen verbesserten sich auch mit Blick auf 2018 weiter, sagte Konzernchef Lakshmi Mittal am Freitag. Sein Unternehmen habe im dritten Quartal in alle Regionen außer Europa mehr Stahl geliefert.

Aber selbst in Europa sei der Rückgang niedriger als saisonal üblich gewesen.

Im dritten Quartal hat ArcelorMittal von der steigenden Nachfrage sowie höheren Preisen profitiert. Der Umsatz erhöhte sich im Vorjahresvergleich von 14,5 Mrd. auf 17,6 Mrd. US-Dollar (15,1 Mrd. Euro). Das operative Ergebnis (Ebitda) lag mit 1,92 Mrd. Dollar in etwa auf Vorjahresniveau. Unter dem Strich verdiente ArcelorMittal unter anderem dank niedrigerer Zinszahlungen 1,2 Mrd. Dollar, nach 680 Millionen im Vorjahr. Im dritten Quartal konnte ArcelorMittal die Stahlauslieferungen um knapp 7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum steigern.

Die Schwerindustrie mit den deutschen Branchenführern ThyssenKrupp und Salzgitter kämpft seit Jahren mit Überkapazitäten, Billigimporten aus Fernost und immer schärferen Klimaschutzauflagen.

Am Mittwoch hatte der österreichische Stahlkonzern voestalpine für das erste Halbjahr seines Geschäftsjahres 2017/18 einen Gewinnsprung vorgelegt. Die Linzer zeigten sich ebenfalls optimistisch für das erste Halbjahr 2018 und verwiesen auf anziehende Geschäfte der Automobilindustrie.

ArcelorMittal erwartet für 2017 eine Steigerung der weltweiten Nachfrage um 2,5 bis 3 Prozent. Die Aktie des Konzerns kletterte am Freitag um rund 4 Prozent.

Salzgitter legt am 14. November den Bericht für die ersten neun Monate vor. ThyssenKrupp folgt am 23. November mit der Bilanz für das Geschäftsjahr 2016/17 (per Ende September).

Bregenz (APA) - Aufgrund von anhaltender Trockenheit mit einhergehendem Futter- und Wassermangel stehen in Vorarlberg verfrühte Almabtriebe im Raum. Diese versuche man durch die Zufuhr von Wasser und Heu zu verhindern, informierte der zuständige Landesrat Christian Gantner (ÖVP) am Freitag. Eine frühzeitige Rückkehr der Tiere ins Tal könnte die Situation in der Futterversorgung eklatant verschärfen, so Gantner.
 

Newsticker

Große Trockenheit: In Vorarlberg stehen verfrühte Almabtriebe im Raum

London/Brüssel (APA/dpa) - Nur eineinhalb Monate vor dem EU-Austritt der Briten ist immer noch nicht sicher, ob die Sache einigermaßen glimpflich ausgeht. Und das liegt nicht nur am Londoner Regierungschaos.
 

Newsticker

Beim Brexit sitzen beide in der Zwickmühle

Wien/Schwechat/Dublin (APA) - Eine erste Anhörung vor einem Londoner Gericht im Streit zwischen Ryanair und Lufthansa um neun geleaste Laudamotion-Flieger ist ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Das Hauptverfahren beginnt erst im November, wie es am Freitagnachmittag von der Lufthansa zur APA hieß. Laudamotion und Ryanair gaben sich wortkarg und erklärten, das laufende Verfahren nicht kommentieren zu wollen.
 

Newsticker

Gerichtsstreit um Laudamotion geht erst im November richtig los