Arbeitszeit - SPÖ verspricht der Regierung heißen Sommer

Wien (APA) - Nach dem Beschluss der Arbeitszeitflexibilisierung auch im Bundesrat verspricht die SPÖ der Bundesregierung einen heißen Sommer und Herbst. "Der breite Widerstand von SPÖ, Gewerkschaft und Zivilgesellschaft gegen den 12-Stunden-Tag und die 60-Stunden-Woche wird weitergehen", so SPÖ-Bundesgeschäftsführer Max Lercher am Freitag in einer Aussendung.

Die SPÖ werde "mit einem ganzen Bündel an Maßnahmen kampagnisieren" und ihren Widerstand in engem Kontakt mit der Zivilgesellschaft organisieren. Geplant seien etwa die Fortsetzung der Online-Petition der SPÖ (http://go.apa.at/orgJpmgk), bundesweite Aktions- und Infotage, Baustellen- und Bädertouren sowie die Entwicklung von Gegenkonzepten.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …