Apple holt Experten für Künstliche Intelligenz von Google

Cupertino (Kalifornien)/Mountain View (APA/Reuters) - Apple stärkt das Zukunftsgeschäft rund um die Künstliche Intelligenz (KI) mit einem Google-Experten. Der Top-Manager John Giannandrea wechsele noch in diesem Monat zu Apple und steige zum Spartenchef auf, teilte der iPhone-Hersteller am Mittwoch mit. Die "New York Times" hatte zuerst über die Personalie berichtet.

Bisher hinkt Apple bei KI-Anwendungen der Konkurrenz deutlich hinterher. Apples Sprachassistent Siri ist zwar seit 2011 auf dem Markt und damit deutlich länger als die Wettbewerber. Im Vergleich zu Googles Angebot und Amazons Alexa gilt Siri als unterlegen. Der Konzern aus Cupertino versucht seit einiger Zeit, mit Hilfe von Zukäufen und Experten von außen aufzuholen. So erwarb Apple im vergangenen Jahr die KI-Firma Lattice, deren Technologie Siri bei der Verarbeitung von Fragen helfen soll.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte