Apple will Bezahldienst-Kooperation mit Alibaba in China

Shanghai - Apple drängt auf eine Einführung seines Bezahldienstes in China. Dort würden dazu Gespräche mit Banken und dem Online-Händler Alibaba geführt, sagte Apple-Chef Tim Cook der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua anlässlich eines Besuches in der Volksrepublik. "Ich bin sehr optimistisch für Apple Pay in China."

Der Dienst wurde im vergangenen September in den USA gestartet. In der Volksrepublik sei sogar noch eine rasche Ausbreitung möglich, sagte Cook. Alibaba-Gründer Jack Ma hatte sich im Oktober offen für eine Kooperation mit Apple Pay gezeigt. Die Alibaba-Tochter Alipay ist der größte Bezahldienst in China.

Wien (APA) - Die tschechische Sazka-Gruppe hat vom Bankhaus Schellhammer & Schattera Anteile an der Casinos Austria AG (CASAG) übernommen und ihre Beteiligung damit auf 38,29 Prozent aufgestockt. Der seit längerem bekannte Schritt sei formal abgeschlossen, teilte Sazka am Freitagnachmittag mit.
 

Newsticker

Sazka hält nun 38,29 Prozent an Casinos Austria

Wien (APA) - Der "Kurier" nennt Details zum Abschlussbericht der "Soko Meinl" zu den Ermittlungen im Anlageskandal rund um die Meinl European Land (MEL) des Bankers Julius Meinl. "Vorbehaltlich gutachterlicher Feststellungen beträgt dem Verdacht nach der Schaden am effektiven Vermögen der Aktionäre (...) 1,69 Milliarden Euro", heißt es im Abschlussbericht, so "kurier.at" Freitagabend.
 

Newsticker

Causa Meinl European Land - Anlegerschaden von 1,69 Mrd. Euro

London (APA/awp/sda) - Die Billigfluglinie Easyjet zeigt sich im Streit mit der Gewerkschaft SSP/VPOD gelassen. Man habe die Anliegen der Gewerkschaft zur Kenntnis genommen, teilte die Airline am Freitag als Reaktion auf ein Communiqué von deren Seite mit.
 

Newsticker

Easyjet in Streit mit Gewerkschaft gelassen