AMS-Umbau - SPÖ warnt vor Zerschlagung der Sozialpartnerschaft

Wien (APA) - Die SPÖ wirft Sozialministerin Beate Hartinger-Klein (FPÖ) vor, mit dem Umbau des AMS die Sozialpartnerschaft zerschlagen zu wollen. "Wer so wie Schwarz-Blau mit andauernden Attacken und konstruierten Vorwürfen die Sozialpartnerschaft schwächt, schwächt auch Österreich", so SPÖ-Bundesgeschäftsführer Max Lercher.

Die Kürzung der AMS-Mittel für Integration sieht Lercher als sich selbst erfüllende Prophezeiung. Dies würde die Eingliederung von Ausländern erschweren, was die Regierung dann wiederum dem AMS anlasten würde.

Die Regierungspläne hätten eine "eindeutige Schlagseite Richtung Unternehmen", hatte gestern bereits AK-Präsident Rudi Kaske kritisiert.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte