American Football: Nike-Kampagne mit Kaepernick - Aktie gab nach

New York (APA/Reuters) - Die Reaktionen auf die Nike-Kampagne mit Colin Kaepernick fielen sehr unterschiedlich aus. Die Anleger machte die Verpflichtung des 30-jährigen NFL-Rebellen nervös. Die Nike-Aktie gab am Dienstag zu Handelsbeginn an der New Yorker Wall Street um 2,6 Prozent nach.

In den Sozialen Netzwerken formierte sich Widerstand gegen die Entscheidung des Konzerns. Unter dem Hashtag #NikeBoycott verbreiteten Nutzer Fotos, wie sie Schuhe und Kleidungsstücke des US-Sportartikelherstellers zerreißen und verbrennen. Andere User wiederum lobten Nike für das Engagement von Kaepernick. Die NFL und der Spieler selbst waren für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …