Alibaba-Finanzsparte mit fast 60 Milliarden bewertet

Peking/Hangzhou - Die Finanzsparte des Internet-Händlers Alibaba strebt einem Insider zufolge in einer laufenden Finanzierungsrunde eine Bewertung von fast 60 Mrd. Dollar (54,7 Mrd. Euro) an. Ant Financial sei in Gesprächen, um Geld bestehender und neuer Investoren einzusammeln, sagte eine mit der Situation vertraute Person am Montag. Dazu könnte auch der Finanzdienstleister CCB International gehören.

Von Alibaba und seiner Finanzsparte war zunächst keine Stellungnahme erhältlich. Ant Financial betreibt die Online-Bezahlplattform "Alipay". Der chinesische Online-Händler und Amazon-Rivale hatte 2014 beim bisher größten Börsengang 25 Mrd. Dollar erlöst.

Das "Wall Street Journal" (WSJ) hatte zuvor berichtet, dass Ant Financial plane, bis zu 20 Mrd. Yuan (2,8 Mrd. Euro) einzusammeln. Dies entspreche einer Bewertung von rund 50 Mrd. Dollar. Die aktuelle Finanzierungsrunde soll der Zeitung zufolge Mitte April abgeschlossen sein.

Aylesbury (APA/AFP/Reuters/dpa) - Großbritannien und die USA haben sich nach Angaben von Premierministerin Theresa May darauf geeinigt, ein gemeinsames Freihandelsabkommen anzustreben. Beide Länder wollten unter anderem einen "Gold Standard" bei der Kooperation in Finanzdienstleistungen setzen, sagte May am Freitag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit US-Präsident Donald Trump auf dem Landsitz Chequers bei London.
 

Newsticker

May: London und Washington wollen "ambitioniertes" Handelsabkommen

Madrid (APA/Reuters) - Auch an Spaniens Flughäfen müssen die Urlauber mitten in der Ferienzeit mit Streiks rechnen. Die größte Gewerkschaft des Landes rief am Freitag mehr als 60.000 Gepäckabfertiger und andere Airport-Mitarbeiter an allen spanischen Flughäfen dazu auf, Anfang August ihre Arbeit niederzulegen.
 

Newsticker

Auch an Spaniens Flughäfen drohen Anfang August Streiks

Ryanair und Lufthansa im Clinch wegen Lauda-Flugzeuge

Wirtschaft

Ryanair und Lufthansa im Clinch wegen Lauda-Flugzeuge