Alibaba-Finanzsparte mit fast 60 Milliarden bewertet

Peking/Hangzhou - Die Finanzsparte des Internet-Händlers Alibaba strebt einem Insider zufolge in einer laufenden Finanzierungsrunde eine Bewertung von fast 60 Mrd. Dollar (54,7 Mrd. Euro) an. Ant Financial sei in Gesprächen, um Geld bestehender und neuer Investoren einzusammeln, sagte eine mit der Situation vertraute Person am Montag. Dazu könnte auch der Finanzdienstleister CCB International gehören.

Von Alibaba und seiner Finanzsparte war zunächst keine Stellungnahme erhältlich. Ant Financial betreibt die Online-Bezahlplattform "Alipay". Der chinesische Online-Händler und Amazon-Rivale hatte 2014 beim bisher größten Börsengang 25 Mrd. Dollar erlöst.

Das "Wall Street Journal" (WSJ) hatte zuvor berichtet, dass Ant Financial plane, bis zu 20 Mrd. Yuan (2,8 Mrd. Euro) einzusammeln. Dies entspreche einer Bewertung von rund 50 Mrd. Dollar. Die aktuelle Finanzierungsrunde soll der Zeitung zufolge Mitte April abgeschlossen sein.

Stockholm (APA/AFP) - In Schweden wird die wohl größte Batteriefabrik für E-Autos in Europa gebaut. Das schwedische Start-up Northvolt entschied sich für zwei Standorte in seiner Heimat, teilte es am Donnerstag mit. Demnach sollen im Werk im nordöstlichen Skelleftea bis zu 2.500 Menschen arbeiten, außerdem soll ein Forschungszentrum in Västeras westlich von Stockholm für bis zu 400 weitere Beschäftigte entstehen.
 

Newsticker

Schweden bekommt milliardenschwere Batteriefabrik für E-Autos

Wien (APA) - Mit einem neuen kostenlosen Onlinekonto geht die Bank Austria, rechtzeitig vor dem Weltspartag Ende Oktober, wieder auf Kundenfang. Im Auge hat sie Onlinekunden.
 

Newsticker

Bank Austria will mit Gratiskonto neue Onlinekunden angeln

Hamburg (APA/dpa) - Der deutsche Handelskonzern Otto denkt über Börsengänge von Töchtern nach. "Für einige wachstumsstarke Konzerngesellschaften der Otto Group sind auch Börsengänge eine ernsthafte Option", sagte Unternehmenschef Alexander Birken der "Wirtschaftswoche" am Donnerstag.
 

Newsticker

Otto Group stellt Börsengänge von Töchtern in Aussicht