Aktionstage bescheren deutschen Einzelhändlern wohl Milliardenumsätze

Berlin (APA/Reuters) - Die aus den USA nach Deutschland herübergeschwappten Marketing-Initiativen Black Friday und Cyber Monday sorgen für Milliardenumsätze. Der Einzelhandel rechne in Deutschland an beiden Tagen mit zusätzlichen Einnahmen von rund 1,7 Mrd. Euro, teilte der Branchenverband HDE am Freitag mit.

Wie in den USA wird mit den an Schnäppchenjäger gerichteten Aktionstagen die heiße Phase des Weihnachtsgeschäfts eingeläutet. "Für den Onlinehandel in Deutschland erwarten wir für Black Friday und Cyber Monday die umsatzstärksten Tage des Jahres", sagte HDE-Sprecher Stefan Hertel. Im vergangenen Jahr hätten rund 16 Prozent der Verbraucher laut einer Online-Befragung des HDE den Black Friday für reduzierte Einkäufe genutzt und dabei gut 170 Euro ausgegeben. Ähnlich werde es wohl dieses Jahr ablaufen.

In den Vereinigten Staaten gilt der Fenstertag nach dem Thanksgiving-Feiertag seit langem als umsatzträchtigster Tag des Jahres. Viele Amerikaner stürmen die Kaufhäuser und sorgen für eine Flut von Online-Bestellungen.

Wien (APA) - Die tschechische Sazka-Gruppe hat vom Bankhaus Schellhammer & Schattera Anteile an der Casinos Austria AG (CASAG) übernommen und ihre Beteiligung damit auf 38,29 Prozent aufgestockt. Der seit längerem bekannte Schritt sei formal abgeschlossen, teilte Sazka am Freitagnachmittag mit.
 

Newsticker

Sazka hält nun 38,29 Prozent an Casinos Austria

Wien (APA) - Der "Kurier" nennt Details zum Abschlussbericht der "Soko Meinl" zu den Ermittlungen im Anlageskandal rund um die Meinl European Land (MEL) des Bankers Julius Meinl. "Vorbehaltlich gutachterlicher Feststellungen beträgt dem Verdacht nach der Schaden am effektiven Vermögen der Aktionäre (...) 1,69 Milliarden Euro", heißt es im Abschlussbericht, so "kurier.at" Freitagabend.
 

Newsticker

Causa Meinl European Land - Anlegerschaden von 1,69 Mrd. Euro

London (APA/awp/sda) - Die Billigfluglinie Easyjet zeigt sich im Streit mit der Gewerkschaft SSP/VPOD gelassen. Man habe die Anliegen der Gewerkschaft zur Kenntnis genommen, teilte die Airline am Freitag als Reaktion auf ein Communiqué von deren Seite mit.
 

Newsticker

Easyjet in Streit mit Gewerkschaft gelassen