Airline-Ranking: Lufthansa erste europäische Airline mit fünf Sternen

Frankfurt - Die Deutsche Lufthansa hat sich als erste europäische Fluggesellschaft fünf Sterne im Ranking der britischen Beratungsfirma Skytrax erflogen. Das Unternehmen gab am Montag die in der Branche stark beachtete und lange erhoffte Bewertung bekannt.

Bisher gab es weltweit neun Fünf-Sterne-Airlines, die alle aus dem asiatischen Raum und dem Nahen Osten kommen, darunter Qatar Airways, Singapore Airlines, Cathay Pacific Airways, ANA All Nippon Airways und Etihad Airways. Die AUA-Mutter Lufthansa hat Milliarden in die Erneuerung ihrer Flotte und die Verbesserung ihrer Kabinen investiert, um Kunden in dem hart umkämpften Luftfahrtmarkt zu gewinnen und das höchste Skytrax-Rating zu erreichen.

Die Auszeichnung drücke die Anerkennung für die Fortschritte aus, die Lufthansa in den vergangenen Jahren besonders im Service gemacht habe, sagte Skytrax-Chef Edward Plaisted. Die Kranich-Linie erhofft sich davon auch positive Auswirkungen auf ihr Geschäft. Für Lufthansa werde es dadurch einfacher, höhere Preise in der First und Business Class durchzusetzen, sagte Lufthansa-Chef Carsten Spohr.

Plaisted zufolge sind Austrian Airlines (AUA) und Swiss, die beide zur Lufthansa gehören, diejenigen Fluggesellschaften in Europa, die nun einem fünften Stern am nächsten wären. Das sei gegenwärtig aber nicht in Arbeit.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte