Airbus winkt 10-Milliarden-Auftrag aus China

Airbus winkt eine Bestellung von 100 Flugzeugen aus China mit einem Auftragsvolumen von etwa 10,2 Milliarden Dollar. China Aircraft Leasing teilte am Donnerstag mit, eine entsprechende Absichtserklärung mit den Europäern unterzeichnet zu haben. Die Leasing-Firma, die Verkehrsmaschinen an Fluggesellschaften vermietet, ist demnach in erster Linie an Mittelstreckenjets vom Typ A320neo interessiert, von denen sie 74 bestellen will.

Der potenzielle Großauftrag unterstreicht einmal mehr, wie sehr der Luftverkehr in China boomt. Entsprechend hoch ist die Nachfrage nach Flugzeugen. Experten zufolge dürfte der Flugzeugleasing-Markt in China bis 2018 um 50 Prozent wachsen.

Frankfurt (APA/dpa) - Die Deutschen werden trotz mageren Zinsen immer vermögender - zumindest in der Summe. Auf den Rekordwert von 5.977 Milliarden Euro stieg das Geldvermögen der privaten Haushalte im zweiten Quartal 2018, wie die Deutsche Bundesbank am Mittwoch in Frankfurt mitteilte. Das waren gut 80 Milliarden Euro mehr als in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres.
 

Newsticker

Geldvermögen der Deutschen weiter gestiegen

Wien (APA) - Großbritannien wäre von einem Hard Brexit wirtschaftlich stärker negativ betroffen als die verbliebenen EU-27-Staaten. Zu diesem Ergebnis kommen der VWL-Professor Harald Oberhofer von der WU Wien und der VWL-Professor Michael Pfaffermayr von der Uni Innsbruck in einer Studie. Die Exporte Großbritanniens in die EU würden 2019 um 37 Prozent einbrechen, umgekehrt würde das minus 30 Prozent betragen.
 

Newsticker

Hard Brexit - Austro-Ökonomen sehen mehr Negativfolgen für UK als EU

Wien (APA) - Die NEOS bleiben dabei: Sie werden heute im Verfassungsausschuss die Verankerung des Staatsziels Wirtschaft nicht mittragen, sondern die Vertagung verlangen, betonte Parteichefin Beate Meinl-Reisinger Mittwoch in einer Pressekonferenz. Sie "erwartet" Verhandlungen zur UVP-Novelle über die Streichung der - per Abänderungsantrag angehängten - "NGO-Schikane".
 

Newsticker

Staatsziel Wirtschaft - NEOS lassen sich "nicht papierln"