Airbus - Keine Panik über Orderrückgang beim A330neo

Sydney (APA/Reuters) - Airbus sieht nach den Worten von Vertriebschef Eric Schulz den Bestellrückgang für das wichtige Flugzeugmodell A330neo gelassen. Im Marktsegment der Großraumflugzeuge hatte sich zuletzt immer öfter Boeing mit seinem Modell 787 gegen den A330 durchgesetzt. "Die Welt ist immer noch voller Möglichkeiten, was Großraumflugzeuge angeht", sagt Schmidt.

Er verspüre wegen des A330neo keine Panik. Bis zum Jahresende werde Airbus seinen Marktanteil in dem Segment stabilisieren.

Airbus hat zuletzt eine Reihe von Aufträgen an Boeing verloren. Aktuell haben Branchenkreisen zufolge die Eigentümer der indischen Vistara entschieden, sechs Boeing 787 statt A330 zu bestellen. Airbus und Boeing wollten die Informationen nicht kommentieren, Vistara ließ eine Anfrage unbeantwortet.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …