Air Malta startet Flugverbindung Catania-Wien ab 19. Jänner

Rom/Valletta (APA) - Air Malta bietet ab dem 19. Jänner eine Flugverbindung Catania-Wien. Geflogen wird jeweils am Dienstag und Freitag, teilte Air Malta in einer Presseaussendung am Mittwoch mit. Die Malteser Airline übernimmt die Route nach der Insolvenz der Air Berlin-Tochter Niki.

"Es freut uns, die Lücke zu füllen, die Niki nach der Insolvenz gelassen hat. Wir bieten allen Kunden, die mit Niki ihren Flug gebucht hatten, einen Sonderpreis an", betonte der Handelsdirektor von Air Malta, Paul Sies.

Der maltesische Tourismusminister, Konrad Mizzi, sagte, die neue Route sei Teil der Strategie der Regierung in La Valletta zur Entwicklung von Air Malta als Airline des Mittelmeerraums. "Air Malta ist immer mehr auf der Suche nach interessanten Möglichkeiten zur Erweiterung ihres Flugnetzes", so Mizzi.

Düsseldorf/Metzingen (APA/Reuters) - Der Modekonzern Hugo Boss setzt bei seinen Wachstumsplänen vor allem auf das Onlinegeschäft und den Ausbau der Aktivitäten in Asien. Als Ziel nannte Vorstandschef Mark Langer am Donnerstag: "Wir wollen schneller wachsen als der Markt und unser Gewinn soll sich deutlich besser entwickeln als unser Umsatz."
 

Newsticker

Hugo Boss will mit Online-Geschäft Wachstum ankurbeln

Zürich (APA/awp/sda) - Die Schweiz ist zwar ein guter Boden für Start-ups im Technologiebereich. Doch bei der Finanzierung für das nötige Wachstum harzt es oft. Die europäische Börse Euronext hat diese Marktlücke entdeckt und versucht sie von einem Börsengang an der Euronext zu überzeugen.
 

Newsticker

Euronext wirbt um Schweizer Technologieunternehmen

Brüssel (APA) - Die EU und Großbritannien wollen bei einem Gipfel am 25. November die Brexit-Einigung finalisieren. EU-Ratspräsident Donald Tusk kündigte am Donnerstag in Brüssel an, der Gipfel sollte das Abkommen am Sonntag, den 25. November, finalisieren, "wenn nichts Außerordentliches passiert".
 

Newsticker

Tusk: EU-Sondergipfel am 25. November soll Einigung finalisieren