Adidas legte im ersten Quartal kräftig zu

München - Der deutsche Sportartikelkonzern Adidas hat zum Jahresauftakt kräftig zugelegt. Der Umsatz stieg im ersten Quartal um 17 Prozent auf 4,083 Mrd. Euro an, wie das Unternehmen aus Herzogenaurach am Dienstag mitteilte. Bereinigt um Währungseffekte lag das Plus bei 9 Prozent. Analysten hatten im Schnitt mit einem Umsatz von 3,913 Mrd. Euro gerechnet.

Der Konzerngewinn aus den fortgeführten Geschäftsbereichen ohne Wertminderungen legte um 22 Prozent auf 255 Mio. Euro zu. Die operative Marge zog bereinigt auf 8,9 Prozent an.

Für 2015 bekräftigte der Konzern die Prognose, wonach sich der Umsatz ohne Währungseffekte im mittleren einstelligen Prozentbereich erhöhen soll. Der Konzerngewinn soll um sieben bis zehn Prozent steigen, die bereinigte operative Marge zwischen 6,5 und 7,0 Prozent liegen.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte