Ade, Digicam: Canon-Gewinn im ersten Quartal 29 Prozent eingebrochen

Tokio () - Der Trend zur Nutzung von Smartphone-Kameras setzt Canon weiter zu. Im ersten Quartal brach der Nettogewinn um knapp 29 Prozent auf umgerechnet gut 263 Mio. Euro ein, wie der weltgrößte Kamera-Hersteller am Montag mitteilte.

Damit wurden auch die Erwartungen von Analysten verfehlt. Vor allem der Markt für günstigere Digitalkameras schrumpfe nach wie vor, erklärte der japanische Konzern. Im Premium-Bereich gebe es dagegen Wachstum.

Thessaloniki (APA/dpa) - Griechenland, Mazedonien und Serbien wollen das Mittelmeer mit der Donau verbinden und dafür einen Kanal bauen. Sollte dieser Plan umgesetzt werden, wäre dies eines der längsten Kanäle Europas. Das berichteten am Mittwoch zahlreiche griechische Medien unter Berufung auf den Bürgermeister der nordgriechischen Hafenstadt Thessaloniki, Giannis Boutaris.
 

Newsticker

Gigantischer Kanal soll die Donau mit dem Mittelmeer verbinden

Wien/Graz (APA) - Im Vorstand der Styria Media Group AG gibt es einen Wechsel. Klaus Schweighofers Vertrag läuft mit Jahresende aus, an seiner Stelle folgt Bernard Kiener, zuletzt Geschäftsführer der Ventrex Automotive GmbH, teilte der Konzern am Mittwoch mit. Schweighofer wird mit Jänner 2018 Geschäftsführer der Styria Media International GmbH.
 

Newsticker

Bernhard Kiener neu im Styria-Aufsichtsrat

Berlin/Frankfurt/Schwechat (APA/Reuters) - Die EU-Kommission sieht einem Insider zufolge die Übernahme der österreichischen Air-Berlin-Tochter Niki durch die deutsche Lufthansa weiter skeptisch. Auch nach Zugeständnissen von Lufthansa und der Reaktion der Konkurrenten auf die Vorschläge stehe der Deal "auf des Messers Schneide", erfuhr Reuters am Mittwoch von einer Person, die mit der Situation vertraut ist.
 

Newsticker

Insider: EU sieht Lufthansa Niki-Übernahme weiter skeptisch