65 Mio. Euro für Aktionspaket "Autonome Mobilität"

Wien (APA) - Für das Aktionspaket "Autonome Mobilität" stehen bis 2022 65 Mio. Euro zur Verfügung, teilte Infrastrukturminister Norbert Hofer (FPÖ) am Mittwoch vor dem Ministerrat mit. Im Südburgenland etwa werden autonome Züge getestet und ab 1. Jänner 2019 ist es erlaubt, die Hände vom Lenkrad zu nehmen, wenn man einen Spurhalteassistenten hat.

Schnell wird es beim autonomen Fliegen gehen, zeigte sich der Ressortchef überzeugt und erklärte, selbst eine autonome Drohne getestet zu haben. Hierfür gelte es aber etwa noch Luftstraßen zu definieren.

Bereits geregelt wurde mittels Verordnung das autonome Fahren mit Spurhalteassistent und Einparken. Bei letzterem müsse das Auto aber in Sichtweite sein, erklärte Hofer.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte