2,8 Millionen fanden im ersten Quartal 2018 einen Job in der EU

Luxemburg/Brüssel (APA) - In den ersten drei Monaten des laufenden Jahres haben in der EU 2,8 Millionen Menschen bzw. 16,9 Prozent aller, die im vierten Quartal 2017 arbeitslos waren, einen Job gefunden. 10,3 Millionen (62,7 Prozent) blieben arbeitslos und weitere 3,4 Millionen Menschen (20,5 Prozent) seien wirtschaftlich inaktiv geworden. Allerdings liegen aus Deutschland keine Daten vor, gab Eurostat am Mittwoch bekannt.

Von all jenen, die im vierten Quartal 2017 noch einen Job hatten, wurden im Folgequartal 2,6 Millionen Menschen bzw. 1,4 Prozent arbeitslos, und 3,8 Millionen Menschen bzw. 2,1 Prozent wurden wirtschaftlich inaktiv. 2,9 Millionen Menschen (2,5 Prozent) im vierten Quartal noch inaktive Menschen fanden einen Job, während sich 3,7 Millionen Menschen (3,7 Prozent) arbeitslos meldeten.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte