Trend Logo

Zahl der Gewerbeanmeldungen 2023 gestiegen

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
1 min
Kocher sieht robustes Fundament für Wirtschaftsstandort
©APA/APA/TOBIAS STEINMAURER/TOBIAS STEINMAURER
  1. home
  2. Aktuell
  3. Nachrichtenfeed
Im Jahr 2023 wurden insgesamt 93.561 Gewerbe und damit mehr als in den Jahren zuvor (86.600 im Vorjahr) angemeldet. "Dieser Anstieg zeigt, dass der österreichische Wirtschaftsstandort trotz aller Herausforderungen nach wir vor auf einem sehr robusten Fundament steht und erfreulicherweise viele mit einer Gewerbeanmeldung den ersten Schritt in die Selbstständigkeit wagen", teilte Wirtschaftsminister Martin Kocher (ÖVP) am Samstag via Aussendung mit.

von

Im Jahr 2023 wurden insgesamt 93.561 Gewerbe und damit mehr als in den Jahren zuvor (86.600 im Vorjahr) angemeldet. "Dieser Anstieg zeigt, dass der österreichische Wirtschaftsstandort trotz aller Herausforderungen nach wir vor auf einem sehr robusten Fundament steht und erfreulicherweise viele mit einer Gewerbeanmeldung den ersten Schritt in die Selbstständigkeit wagen", teilte Wirtschaftsminister Martin Kocher (ÖVP) am Samstag via Aussendung mit.

Die Neuanmeldungen lagen seit 2018 jährlich zwischen 85.000 und 90.000, der Anstieg 2023 ergibt im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von knapp acht Prozent. Im Bundesländervergleich gab es die meisten Gewerbeanmeldungen in Wien. Hier wurden 20.003 Gewerbe im vergangenen Jahr begründet, gefolgt von Niederösterreich (17.700), Steiermark (13.752) und Oberösterreich (13.539). Mehr als 87 Prozent der Gewerbeanmeldungen (81.565) wurden online über das Service des Gewerbeinformationssystems Austria (GISA) erledigt.

Über die Autoren

Logo
Abo ab €16,81 pro Monat
Ähnliche Artikel
Nachrichtenfeed
Nichts Neues zu Joint Venture Borealis mit Borouge
Der Strategieplan zeigt Perspektiven für die Agrarbetriebe auf
Nachrichtenfeed
Agrarbetriebe sollen mit "Vision 2028+" zukunftsfit werden
Mieten ist auch im Vorjahr wieder teurer geworden
Nachrichtenfeed
Immobilienpreise 2023 gesunken, Mieten gestiegen
Klagen über unfaire Konkurrenz durch Shein und Temu
Nachrichtenfeed
Handel beklagt unfaire Konkurrenz aus China
Tirols LR Mair will Uni-Absolventen zur Vollzeitarbeit verpflichten
Nachrichtenfeed
Tiroler Landesrätin für Vollzeitarbeit-Pflicht nach Studium
Aufwind ab Sommer in Sicht (Symbolbild)
Nachrichtenfeed
Fast alle Regionen im Vorjahr mit Wirtschaftsrückgang
Die rund 3.000 Zusteller sind von der Neuausrichtung nicht betroffen
Nachrichtenfeed
Foodora baut fast 130 Mitarbeiter ab
Generalprokuratur hat sich eingehend mit dem Grasser-Urteil befasst
Nachrichtenfeed
Buwog-Urteile für Generalprokuratur weitgehend okay
Ernährung zwei Kinder kostet Eltern monatlich über tausend Euro
Nachrichtenfeed
Teuerung belastet Familien enorm
Kocher wollte Bildungskarenz überdenken
Politik
Keine größeren Reformen mehr im Bereich Arbeit geplant
ÖBB-Logo beim Hauptbahnhof in Wien
Nachrichtenfeed
ÖBB setzen erste Mitarbeiter aus dem Ausland ein
Baukredite haben sich zuletzt spürbar verteuert
Immobilien
Mehrere Bundesländer mit Immokredit-Zuschüssen unzufrieden