Wienerberger heuer mit kräftigem Gewinnplus

Umsatz um 14 Prozent auf 2,9 Mrd. Euro erhöht

Wienerberger heuer mit kräftigem Gewinnplus

Wienerberger heuer mit kräftigem Gewinnplus

Der weltgrößte Ziegelhersteller Wienerberger steuert heuer mitten in der Pandemie auf einen Gewinn über dem Vorkrisenniveau von 2019 zu. In den ersten drei Quartalen 2021 verfünffachte der Baustoffproduzent das Ergebnis unter dem Strich gegenüber der Vorjahresperiode von 43,3 auf 227,3 Mio. Euro. Der Umsatz stieg um 14 Prozent auf 2,9 Mrd. Euro, wie der Konzern bekanntgab. Die Auftragslage sei hervorragend und die Werke seien entsprechend hoch ausgelastet.

Die Erwartungen für das heurige Gesamtjahr hob das Management an. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen bereinigt um Auswirkungen von Konsolidierungskreisänderungen, Fremdwährungseffekten, Veräußerungen von betriebsnotwendigem und nicht betriebsnotwendigem Vermögen sowie Strukturanpassungen (EBITDA LFL) soll im Gesamtjahr 650 Mio. Euro erreichen. In den ersten drei Quartalen lag der Wert bei 509,1 Mio. Euro (plus 19 Prozent). Das Betriebsergebnis (EBIT) verdreifachte sich von 99,3 auf 312,5 Mio. Euro. Pro Aktie blieb ein deutlich ausgeweiteter Gewinn (EPS) von 2,02 Euro, nach nur 38 Cent im Vorjahreszeitraum.

Sämtliche Geschäftsbereiche hätten "eine ausgezeichnete Performance" und starkes organisches Wachstum gezeigt - mit Fokus auf innovative, digitale und nachhaltige Systemlösungen im Baubereich. Beim Erreichen der Nachhaltigkeitsziele 2023 sieht sich das Unternehmen "über Plan". Akquisitionen stärken Wienerberger den Angaben zufolge für weiteres Wachstum.

SAP will US-Fintech kaufen

SAP will US-Fintech kaufen

Durch Zukauf wird Portfolio ergänzt

Tesla erzielte 2021 Rekordgewinn von 5,5 Milliarden Dollar

Tesla erzielte 2021 Rekordgewinn von 5,5 Milliarden Dollar

Trotz globaler Chipkrise und Problemen in den Lieferketten

Intel wächst durch Geschäft mit Rechenzentren

Intel wächst durch Geschäft mit Rechenzentren

Umsatz legte im Jahresvergleich um drei Prozent auf 20,5 Milliarden …

US-Notenbank steuert auf Zinsanhebung im März zu

US-Notenbank steuert auf Zinsanhebung im März zu

Fed-Chef Powell nennt Termin nach Zinssitzung