Wienerberger mit starker Ergebnissteigerung im 1. Quartal

Für das 2. Quartal 2022 geht Wienerberger von einem weiteren Anstieg der Nachfrage aus

Wienerberger mit starker Ergebnissteigerung im 1. Quartal

Wienerberger mit starker Ergebnissteigerung im 1. Quartal

Der Baustoffkonzern Wienerberger erzielte in den ersten drei Monaten 2022 nach einer ersten Einschätzung eine starke Steigerung von Umsatz und Ergebnis bei anhaltend hoher Nachfrage. Erwartet wird im Jahresvergleich eine Umsatzsteigerung um 44 Prozent auf 1,15 Mrd. Euro und eine Steigerung des EBITDA um 112 Prozent auf 225 Mio. Euro. "Somit halten wir unsere EBITDA-Guidance von 750 bis 770 Millionen Euro für das Gesamtjahr 2022 aufrecht", so das Unternehmen am Dienstag.

"Hinsichtlich der Volumens- und Preisentwicklung im zweiten Quartal 2022 sind wir weiterhin optimistisch. Die Business Unit Wienerberger Piping Solutions verzeichnete einerseits signifikant gestiegene Inputkosten, andererseits entspannte sich die Situation entlang der Lieferkette deutlich und die Verfügbarkeit von Plastikgranulaten war gesichert", so der Konzern heute in einer Aussendung. Bei Wienerberger Building Solutions habe der Ukraine-Krieg vereinzelt zu Vorzugskäufen geführt.

Für das zweite Quartal 2022 geht Wienerberger von einem weiteren Anstieg der Nachfrage aus. Bei den Energiepreisen wird kurzfristig keine Entspannung erwartet. "Die steigende Kosteninflation kompensieren wir durch bereits implementierte Preiserhöhungen. Was die Versorgung mit Energie und insbesondere mit Erdgas angeht, so haben wir bereits 89 Prozent des gesamten von der Wienerberger Gruppe 2022 benötigten Gasvolumens gesichert", so der Ziegelkonzern.

Wienerberger wird die endgültigen Ergebnisse des ersten Quartals 2022 am 12. Mai 2022 veröffentlichen.

Ungarn stemmt sich mit Zinsanhebung gegen Forint-Schwäche

Ungarn stemmt sich mit Zinsanhebung gegen Forint-Schwäche

Zins für einwöchige Einlagen weiter erhöht

Telecom Italia will bei Umbau 9.000 Stellen streichen

Telecom Italia will bei Umbau 9.000 Stellen streichen

Fast ein Viertel der Jobs soll bis 2030 wegfallen - Festnetzgeschäft soll …

Wohnkonzern Vonovia will Heizungstemperatur nachts absenken

Wohnkonzern Vonovia will Heizungstemperatur nachts absenken

Zwischen 23.00 und 6.00 Uhr auf 17 Grad Raumtemperatur - In Österreich …

Schweizer Arbeitslosenquote im Juni auf 2 Prozent gefallen

Schweizer Arbeitslosenquote im Juni auf 2 Prozent gefallen

92.511 Menschen als arbeitslos gemeldet