Warimpex: Besseres EBIT und EBITDA

In ersten neun Monaten 2,5 Mio. Euro Periodengewinn

Warimpex: Besseres EBIT und EBITDA

Warimpex: Besseres EBIT und EBITDA

Wie im Halbjahr hat das börsennotierte Immo-Unternehmen Warimpex auch im dritten Quartal unterm Strich Gewinn gemacht. In den neun Monaten zusammen drehte das Nettoergebnis von minus 31,2 Mio. auf 2,5 Mio. Euro ins Plus. Grund war ein höheres operatives Ergebnis sowie der Wegfall von Verlusten aus der Immo-Bewertung und Währungsumrechnung. Für den Bürobereich, der den Schwerpunkt bildet, geht man trotz der Covid-Pandemie von einer stabilen Entwicklung aus, hieß es am Montag.

Insgesamt sei es wegen der Corona-Situation aber nach wie vor schwer, Prognosen abzugeben, insbesondere in Bezug auf die Hotelbranche. Fast ein Fünftel der Umsätze macht Warimpex im Hotelbereich. Dennoch stiegen auch hier bis September die Umsatzerlöse um 10 Prozent auf 3,3 Prozent, der Gesamtumsatz sank um 2 Prozent auf 19,2 Mio. Euro. Noch stärker, um 23 Prozent auf 6,9 Mio. Euro, ging der direkt den Umsätzen zuordenbare Aufwand zurück, auch durch Coronahilfen. Es blieb ein Bruttoergebnis vom Umsatz von 12,2 Mio. Euro (+16 Prozent).

Das EBITDA erhöhte sich in den drei Quartalen durch das höhere Bruttoergebnis und einen geringeren Verwaltungsaufwand von 1,8 Mio. auf 7,9 Mio. Euro. Das Betriebsergebnis (EBIT) verbesserte sich von -8,9 Mio. auf positive 8,3 Mio. Euro deutlich. Dieser Anstieg sei neben dem höheren betrieblichen Ergebnis auf ein positives Immo-Bewertungsergebnis im Vergleich zu einem Bewertungsverlust im Vorjahreszeitraum zurückzuführen.

RWE schneidet 2021 besser ab als erwartet - Aktie steigt

RWE schneidet 2021 besser ab als erwartet - Aktie steigt

1,7 Mrd. Euro Gewinn

US-Telekomkonzern AT&T schneidet besser ab als erwartet

US-Telekomkonzern AT&T schneidet besser ab als erwartet

Umsatz von 41 Mrd. Dollar im vierten Quartal

Lockdown für Ungeimpfte endet, 2G-Regeln bleiben

Der Lockdown für Corona-Ungeimpfte endet am 31. Jänner. Das ändert aber …

Metro will mit neuer Strategie Umsatz und Ertrag steigern

Metro will mit neuer Strategie Umsatz und Ertrag steigern

Metro will sein Onlinegeschäft ausbauen