Wacker Chemie will Umsatzwachstum beschleunigen

Gutes Biotech-, Halbleiter- und Solargeschäft

Wacker Chemie will Umsatzwachstum beschleunigen

Wacker Chemie will Umsatzwachstum beschleunigen

Wacker Chemie will beim Wachstum in den kommenden Jahren etwas drauflegen. Das jährliche Umsatzplus soll künftig um den Faktor 1,5 bis 2,0 über der historischen Rate von vier bis fünf Prozent pro Jahr liegen, wie das MDAX-Unternehmen am Dienstag im Zuge eines Kapitalmarkttages in London mitteilte. Im Jahr 2030 soll so ein Umsatz von mehr als 10 Milliarden Euro erwirtschaftet werden. Das wären dann mindestens 61 Prozent mehr als 2021.

Als operatives Ergebnis (EBITDA) soll vom Umsatz 2030 dann mehr als ein Fünftel hängen bleiben. "In den Chemiebereichen konzentrieren wir uns auf Spezialitäten und erzielen damit hohe Margen", sagte Konzernchef Christian Hartel laut Mitteilung. "Im Bereich Biotechnologie haben wir unser Portfolio über Innovationen und Zukäufe ausgebaut und uns (...) in vielversprechenden Wachstumsmärkten etabliert." Zudem verwies er auf das gut laufende Geschäft mit Polysilizium für die Halbleiter- und Solarindustrie.

Twitter-Aktionäre verklagen Musk

Twitter-Aktionäre verklagen Musk

Vorwurf der Marktmanipulation

USA: Schwebende Hausverkäufe zurückgegangen

USA: Schwebende Hausverkäufe zurückgegangen

In den USA sind die Hypothekenzinsen zuletzt deutlich gestiegen

Softwarefehler: BMW ruft mehr als 61.000 Autos zurück

Softwarefehler: BMW ruft mehr als 61.000 Autos zurück

Drehmomentverlust und Motorausfall bei X-Modellen möglich

US-Wirtschaft im 1. Quartal stärker als erwartet geschrumpft

US-Wirtschaft im 1. Quartal stärker als erwartet geschrumpft

Die US-Wirtschaft ist im Winter stärker als erwartet geschrumpft