Volkswirte erwarten EZB-Zinserhöhung um 0,50 Prozentpunkte

Volkswirte erwarten EZB-Zinserhöhung um 0,50 Prozentpunkte

Volkswirte erwarten EZB-Zinserhöhung um 0,50 Prozentpunkte

Volkswirte erwarten einer Reuters-Umfrage zufolge für die Dezember-Zinssitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) keinen weiteren Jumbo-Zinsschritt. Im Mittel (Median) gehen 45 von 62 befragten Ökonomen - das sind 73 Prozent - davon aus, dass die Währungshüter auf ihrem Treffen am 15. Dezember den Einlagensatz, den Banken für das Parken von überschüssigen Geldern bei der Notenbank erhalten, um 0,50 Prozentpunkte auf 2,00 Prozent anheben werden.

14 Experten oder 22 Prozent erwarten eine Jumbo-Anhebung wie im Oktober um 0,75 Prozentpunkte. Nur drei Experten, das sind fünf Prozent, gehen von einem Trippelschritt um 0,25 Punkte aus. Im Mittel erwarten die Volkswirte zudem eine Anhebung des Leitzinses um 0,50 Prozentpunkte auf dann 2,50 Prozent.

Die Umfrage fand zwischen dem 15. und 21. November statt. Die EZB hatte im Juli nach Jahren der ultralockeren Geldpolitik die Zinswende eingeleitet und die Schlüsselsätze inzwischen zusammengenommen um 2,0 Prozentpunkte angehoben. Im September und im Oktober wurden sie sogar ungewöhnlich kräftig um jeweils 0,75 Prozentpunkte erhöht. Angesichts der anhaltend hohen Inflation hat die Euro-Notenbank zudem weitere Zinsschritte in Aussicht gestellt.

Für das erste Quartal 2023 erwarten die Volkswirte eine weitere Anhebung des Einlagensatzes um 0,50 Prozentpunkte auf dann 2,50 Prozent. Der Leitzins wird ihren Prognosen zufolge im gleichen Umfang auf 3,00 Prozent weiter nach oben gesetzt. Sie gehen außerdem davon aus, dass der Höchststand beim Einlagensatz bei 2,50 Prozent liegen wird und beim Leitzins bei 3,00 Prozent.

Coca-Cola und Edeka legen Streit in Deutschland bei
Coca-Cola und Edeka legen Streit in Deutschland bei

Edeka-Bestellungen werden wieder angenommen

BMW stockt Investitionen in neues Werk in Ungarn deutlich auf
BMW stockt Investitionen in neues Werk in Ungarn deutlich auf

Etwa für zusätzliche Hochvoltbatterie-Fertigung

Unterschiedliche Sichtweisen zu Inflation und Zinsen in EZB
Unterschiedliche Sichtweisen zu Inflation und Zinsen in EZB

EZB-Chefvolkswirt: Löhne könnten Inflation noch Jahre treiben

Chinas Notenbank lockert Geldpolitik
Chinas Notenbank lockert Geldpolitik

Wegen Konjunkturschwäche und Immobilienkrise