Vodafone hebt Ausblick für das laufende Jahr an

Telekomkonzern hat Prognose für Mittelzufluss erhöht

Vodafone hebt Ausblick für das laufende Jahr an

Vodafone hebt Ausblick für das laufende Jahr an

Der britische Telekommunikationskonzern Vodafone blickt nach guten Geschäften im ersten Halbjahr etwas optimistischer auf das Ergebnis im laufenden Jahr. Zudem wurde die Prognose für den Mittelzufluss erhöht. Der bereinigte Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen ohne Leasingaufwendungen (EBITDA AL) solle im bis Ende März 2022 laufenden Geschäftsjahr nun bei 15,2 bis 15,4 Milliarden Euro liegen, teilte der Konzern am Dienstag mit.

Bisher hatte Vodafone am unteren Ende noch 200 Mio. Euro weniger auf dem Zettel gehabt. Der bereinigte freie Mittelzufluss (bereinigter Free Cashflow) solle nun mindestens 5,3 Mrd. Euro betragen und damit 100 Mio. mehr als bisher in Aussicht gestellt. Als Zwischendividende will der Vorstand um Konzernchef Nick Read 4,5 Eurocent je Aktie zahlen.

Im ersten Halbjahr stieg der Umsatz verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um fünf Prozent auf knapp 22,5 Mrd. Euro. Dabei halfen nach Konzernangaben vor allem höhere Serviceumsätze in Europa und Afrika. Das bereinigte operative Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen nach Leasingkosten (bereinigtes Ebitda AL) ging um fast acht Prozent auf 7,6 Mrd. Euro hoch.

Der auf die Aktionäre entfallende Gewinn lag bei 996 Mio. Euro nach knapp 1,3 Mrd. Euro im Vorjahreszeitraum. Im Vergleichszeitraum hatte Vodafone einen Sonderertrag aus der Fusion von Vodafone Australia und TPG Telecom verbucht.

Boeings 737 Max vor Wiederzulassung in China

Boeings 737 Max vor Wiederzulassung in China

Chinas Luftfahrtaufsicht setzte nächsten Schritt

OPEC+ hält trotz Omikron an Produktionserhöhung fest

OPEC+ hält trotz Omikron an Produktionserhöhung fest

Tägliche Fördermenge wird im Jänner um 400.000 Barrel

Glencore will Gesamtförderung weiter steigern

Glencore will Gesamtförderung weiter steigern

Rückgänge bei Kupfer und Zink erwartet

USA: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe nur moderat gestiegen

USA: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe nur moderat gestiegen

Niveau wie vor Ausbruch der Corona-Krise