Verbraucherstimmung in Frankreich trübte sich stark ein

Indikator des Statistikamts Insee fiel von Februar auf März um 6 Punkte auf 91 Zähler

Verbraucherstimmung in Frankreich trübte sich stark ein

Verbraucherstimmung in Frankreich trübte sich stark ein

Die Stimmung der französischen Verbraucher hat sich unerwartet deutlich eingetrübt. Der Indikator des Statistikamts Insee fiel von Februar auf März um 6 Punkte auf 91 Zähler, wie die Behörde am Dienstag in Paris mitteilte. Analysten hatten im Schnitt mit einem Rückgang auf lediglich 94 Punkte gerechnet. Der Indikator fiel auf den tiefsten Stand seit Februar 2021 und liegt weiter unter seinem langfristigen Durchschnitt von 100 Punkten.

Die privaten Haushalte hätten den Optimismus bezüglich ihrer zukünftigen finanziellen Situation verloren, schrieb Insee. Die Inflationserwartungen hätten den höchsten Stand seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1972 erreicht.

US-Börsenaufsicht untersucht Musks Einstieg bei Twitter

US-Börsenaufsicht untersucht Musks Einstieg bei Twitter

US-Kläger werfen dem Milliardär Marktmanipulation vor

Russischer Oligarch Deripaska verklagt Strabag

Russischer Oligarch Deripaska verklagt Strabag

Putin-Vertraute Deripaska infolge der EU-Sanktionen gegen Russland …

USA: Michigan-Konsumklima auf niedrigsten Stand seit 2011

USA: Michigan-Konsumklima auf niedrigsten Stand seit 2011

Konsumklima sank zum Vormonat um 6,8 Punkte auf 58,4 Zähler

Ökonomen: Deutsche Inflation im Mai wohl auf 7,6 % gestiegen

Ökonomen: Deutsche Inflation im Mai wohl auf 7,6 % gestiegen

Im April lag die Teuerung bei 7,4 Prozent