US-Notenbank will hochgeschossene Inflation rasch senken

Fed: Geschwindigkeit der Schritte hängt von Konjunkturdaten und Prognosen ab

US-Notenbank will hochgeschossene Inflation rasch senken

US-Notenbank will hochgeschossene Inflation rasch senken

Die US-Notenbank wird sich laut ihrem Chef Jerome Powell mit ihrer Zinspolitik stark dafür einsetzen, die hochgeschossene Inflation zu senken. Die Währungshüter handelten zügig, um dies zu erreichen, erklärte Powell in seiner im Voraus veröffentlichten Rede zu einer zweitägigen Anhörung im US-Kongress.

"Es ist wichtig, dass wir die Inflation herunterbringen, wenn wir eine anhaltende Phase starker Arbeitsmarktbedingungen haben wollen, die allen zugutekommt", sagte der Notenbankchef. Das Ziel sei, die Inflation auf zwei Prozent zu drücken, während der Arbeitsmarkt stark bleibe.

Powell zufolge, der zunächst dem Bankenausschuss des Senats Rede und Antwort steht, hängt die Geschwindigkeit der geldpolitischen Schritte von den Konjunkturdaten und von den wirtschaftlichen Aussichten ab. Die Inflation habe offensichtlich, was die Stärke angehe, überrascht und es könnten weitere Überraschungen anstehen, sagte er. Die Währungshüter müssten auf die Daten und die sich verändernden Aussichten stets flink reagieren.

Die Federal Reserve hatte Mitte Juni angesichts der höchsten Inflation seit mehr als 40 Jahren den Leitzins Mitte Juni so kräftig angehoben wie seit 1994 nicht mehr. Sie beschloss eine Erhöhung um 0,75 Prozentpunkte auf die neue Spanne von 1,50 bis 1,75 Prozent. Die Währungshüter signalisierten zudem, dass in diesem Jahr noch weitere Zinsanhebungen folgen werden. Die Inflation in den USA war im Mai überraschend auf 8,6 Prozent geklettert - das ist der höchste Wert seit 1981.

US-Eigenheimabsatz stieg überraschend

US-Eigenheimabsatz stieg überraschend

Preise erhöhten sich um 15 Prozent

Konsumklima in den USA fiel auf Rekordtief

Konsumklima in den USA fiel auf Rekordtief

Vor allem Inflationsängste belasten Verbraucherstimmung

Immofinanz verkauft Immobilien im Wert von 1 Mrd. Euro

Immofinanz verkauft Immobilien im Wert von 1 Mrd. Euro

Immobilienkonzern schichtet sein Portfolio um

Modekette H&M schließt ihren Flagship-Laden in Shanghai

Modekette H&M schließt ihren Flagship-Laden in Shanghai

Schließung ist ein weiteres Zeichen für die Probleme in der Volksrepublik