US-Notenbank erhöhte erstmals seit Ende 2018 den Leitzins

US-Notenbank erhöhte erstmals seit Ende 2018 den Leitzins

US-Notenbank erhöhte erstmals seit Ende 2018 den Leitzins

US-Notenbank erhöhte erstmals seit Ende 2018 den Leitzins

Die US-Notenbank Fed reagiert mit einer Zinswende auf die rasant steigende Inflation. Sie erhöhte den geldpolitischen Schlüsselsatz am Mittwoch um einen Viertel Punkt auf die neue Zielspanne von 0,25 bis 0,50 Prozent. Der Schritt kam fast auf den Tag genau zwei Jahre, nachdem sie den Leitzins nach dem Corona-Schock an die Nulllinie gedrückt hatte.

Die Kehrtwende ist nun zugleich die erste Straffung seit Ende 2018 - und wohl der Auftakt für eine Serie von Anhebungen im laufenden Jahr. Die Währungshüter signalisierten in ihrem Zinsausblick, dass sie ein Niveau von 1,9 Prozent Ende 2022 für angemessen halten. Im November hatten sie lediglich ein Niveau von 0,9 Prozent veranschlagt. Sie reagieren damit auf die Teuerung: Die Verbraucherpreise waren zuletzt mit 7,9 Prozent so kräftig gestiegen wie seit 40 Jahren nicht mehr. Die Folgen des Krieges in der Ukraine dürften für weiteren Auftrieb sorgen.

Aktionäre nicken US-Börsen-Aus von chinesischem Fahrdienst Didi ab

Aktionäre nicken US-Börsen-Aus von chinesischem Fahrdienst Didi ab

Unternehmen fügte sich dem Druck aus China

Großauftrag für Airbus von US-Armee im Wert von über 1,4 Mrd. Euro

Großauftrag für Airbus von US-Armee im Wert von über 1,4 Mrd. Euro

Europäischer Luftfahrtkonzern liefert u. a. Ersatzteile und Services für …

Starbucks gibt Geschäft und Marke in Russland auf

Starbucks gibt Geschäft und Marke in Russland auf

Die weltgrößte Café-Kette hatte dort zuletzt rund 130 Filialen mit etwa …

Leoni findet Käufer für Kabelgeschäft mit der Autoindustrie

Leoni findet Käufer für Kabelgeschäft mit der Autoindustrie

Verkauf soll deutlich über 400 Mio. Euro an frischem Kapital einbringen