US-Industrieaufträge weniger deutlich gestiegen als erwartet

Im April um 0,3 Prozent mehr Bestellungen als im März

US-Industrieaufträge weniger deutlich gestiegen als erwartet

US-Industrieaufträge weniger deutlich gestiegen als erwartet

Die Aufträge der US-Industrie sind im April weniger deutlich als erwartet gestiegen. Die Bestellungen seien zum Vormonat um 0,3 Prozent nach oben geklettert, teilte das US-Handelsministerium am Donnerstag in Washington mit. Analysten hatten mit einem Anstieg um 0,7 Prozent gerechnet.

Zudem war auch die Entwicklung im März schwächer als zunächst ermittelt. Die Aufträge waren um revidierte 1,8 Prozent gestiegen (zunächst plus 2,2 Prozent). Ohne Transportgüter wie Flugzeuge legten die Aufträge im April um 0,3 Prozent zu.

Die Aufträge für langlebige Güter stiegen laut einer zweiten Schätzung zum Vormonat um 0,5 Prozent. Ohne Transportgüter legten sie um 0,4 Prozent zu. Die Ergebnisse lagen etwas über der Erstschätzung.

Russische Wirtschaft schrumpfte im Frühjahr um 4,0 Prozent

Russische Wirtschaft schrumpfte im Frühjahr um 4,0 Prozent

Nach der Ukraine-Invasion und Sanktionen des Westens hat die Wirtschaft …

US-Verbraucherstimmung stieg im August deutlich

US-Verbraucherstimmung stieg im August deutlich

Barometer legte von 51,5 Punkten auf 55,1 Zähler zu

Anstieg der US-Einfuhrpreise schwächt sich merklich ab

Anstieg der US-Einfuhrpreise schwächt sich merklich ab

Einfuhrpreise im Juli um 8,8 Prozent gestiegen

Bayer muss BASF keinen Schadenersatz zahlen

Bayer muss BASF keinen Schadenersatz zahlen

Schiedsgericht: Vertragliche Verpflichtungen wurden nicht verletzt