US-Industrie steckt in der Auftragsflaute

US-Industrie steckt in der Auftragsflaute

US-Industrie steckt in der Auftragsflaute

Die US-Industrieaufträge haben im August stagniert. Die Bestellungen blieben zum Vormonat unverändert, wie das Handelsministerium in Washington am Dienstag mitteilte. Von Reuters befragte Ökonomen hatten mit der Stagnation gerechnet, nach einem Minus von 1,0 Prozent im Juli. Die US-Industrie hat zuletzt deutlich an Fahrt verloren.

Der Einkaufsmanagerindex für den Sektor fiel im September auf 50,9 Zähler nach 52,8 Punkten im August, wie aus der jüngst veröffentlichten Firmenumfrage des Institute for Supply Management (ISM) hervorgeht. Das ist das niedrigste Niveau seit Mai 2020. Das Barometer hält sich damit nur noch knapp über der Wachstumsschwelle von 50 Punkten.

Stellenaufbau in den USA im November stärker als erwartet
Stellenaufbau in den USA im November stärker als erwartet

Es kamen 263.000 neue Jobs außerhalb der Landwirtschaft hinzu

Pfizer investiert 2,5 Mrd. Euro in Produktion in Europa
Pfizer investiert 2,5 Mrd. Euro in Produktion in Europa

In Irland sollen 400 bis 500 neue Jobs entstehen, in Belgien 250

Ifo: Kurzarbeit steigt in Deutschland wegen Energiesorgen
Ifo: Kurzarbeit steigt in Deutschland wegen Energiesorgen

Mit steigenden Energiepreisen hat sich die Zahl der Kurzarbeiter in …

Airbus-Auslieferungsziel für 2022 wackelt
Airbus-Auslieferungsziel für 2022 wackelt

Airbus-Chef: Liefersituation "sehr komplex"