Ungarns Notenbank erhöht Leitzins auf 4,40 Prozent

Zinsschritt von einem Prozentpunkt

Ungarns Notenbank erhöht Leitzins auf 4,40 Prozent

Ungarns Notenbank erhöht Leitzins auf 4,40 Prozent

Die ungarische Notenbank (MNB) hat am Dienstag den Leitzins um einen Prozentpunkt auf 4,40 Prozent erhöht, berichtet die ungarische Nachrichtenagentur MTI. Auf seiner Sitzung im Februar hatte es eine Leitzinserhöhung von 2,90 auf 3,40 Prozent gegeben. Laut Analysten entspricht die aktuelle Erhöhung den Erwartungen des Marktes. Der Schritt der MNB sei notwendig gewesen, da der russisch-ukrainische Krieg das Risiko des Waren- und Finanzmarkts verstärke, hieß es.

Twitter-Aktionäre verklagen Musk

Twitter-Aktionäre verklagen Musk

Vorwurf der Marktmanipulation

USA: Schwebende Hausverkäufe zurückgegangen

USA: Schwebende Hausverkäufe zurückgegangen

In den USA sind die Hypothekenzinsen zuletzt deutlich gestiegen

Softwarefehler: BMW ruft mehr als 61.000 Autos zurück

Softwarefehler: BMW ruft mehr als 61.000 Autos zurück

Drehmomentverlust und Motorausfall bei X-Modellen möglich

US-Wirtschaft im 1. Quartal stärker als erwartet geschrumpft

US-Wirtschaft im 1. Quartal stärker als erwartet geschrumpft

Die US-Wirtschaft ist im Winter stärker als erwartet geschrumpft