Türkische Notenbank senkte Leitzins trotz Extrem-Inflation

Türkische Notenbank senkte Leitzins trotz Extrem-Inflation

Türkische Notenbank senkte Leitzins trotz Extrem-Inflation

Trotz der aus dem Ruder laufenden Inflation hat die türkische Zentralbank ihren Leitzins überraschend gesenkt. Der geldpolitische Schlüsselsatz wird um einen vollen Prozentpunkt von bisher 13 auf nunmehr zwölf Prozent zurückgenommen, wie die Währungshüter mitteilten. Zur Begründung hieß es, das Wachstum müsse angesichts der schwierigen Rahmenbedingungen gestützt werden.

Die Konjunktur habe im laufenden Sommerquartal wegen der schwächeren Auslandsnachfrage weiter an Schwung verloren. Die türkische Landeswährung reagierte sofort auf den unerwarteten Schritt: Die Lira rutschte auf ein Rekordtief von 18,42 zum Dollar ab.

Die Inflation ist zuletzt immer weiter in die Höhe geschossen. Die Teuerungsrate erreichte im August mit 80,21 Prozent das höchste Niveau seit 1998. Der Gipfel dürfte nach bisheriger Prognose der Zentralbank erst im Herbst erreicht werden, und zwar mit Teuerungsraten von nahezu 90 Prozent. Grund für die Entwicklung sind vor allem die Folgen des russischen Krieges gegen die Ukraine, durch den viele Rohstoffe deutlich teurer geworden sind.

Sixt rechnet mit stabiler Entwicklung

Sixt rechnet mit stabiler Entwicklung

Unternehmen baut sein US-Geschäft weiter aus

EZB-Direktorin Schnabel für "robustes" Handeln

EZB-Direktorin Schnabel für "robustes" Handeln

EZB-Ratsmitglied Visco sieht Rezessionsrisiko bei schnellen großen …

Cleen Energy - Verlust im ersten Halbjahr fast verdoppelt

Cleen Energy - Verlust im ersten Halbjahr fast verdoppelt

Umsatz stieg von 1,6 Mio. auf 2,7 Mio. Euro

USA: Michigan-Konsumklima hellt sich weniger auf als erwartet

USA: Michigan-Konsumklima hellt sich weniger auf als erwartet

Verbraucherstimmung im September im langfristigen Vergleich noch immer …