Toyota und Honda produzieren mehr trotz Chipmangels

Toyota steigerte Produktion im Februar trotz der Versorgungsprobleme um 11 Prozent auf 885.000 Fahrzeuge

Toyota und Honda produzieren mehr trotz Chipmangels

Toyota und Honda produzieren mehr trotz Chipmangels

Während einige japanische Autobauer trotz des Mangels an Halbleitern mehr Fahrzeuge bauen, schrumpft bei anderen die Fertigung. So steigerte Toyota seine Produktion im Februar trotz der Versorgungsprobleme um 11 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat auf knapp 885.000 Fahrzeuge. Auch bei Honda liefen mehr Neuwagen vom Band - ein Plus von 8 Prozent auf fast 345.000 Einheiten.

Nissan dagegen fertigte mit gut 275.000 Wagen um 7,8 Prozent weniger und führte als Begründung fehlende Computerchips an. Subaru stellte sogar um fast ein Viertel weniger Autos her mit einer Monatsproduktion von 47.625 Stück.

USA - Philly-Fed-Index im Mai deutlich zurückgegangen

USA - Philly-Fed-Index im Mai deutlich zurückgegangen

Indikator für die Industrie fiel um 15 Punkte auf 2,6 Zähler

US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe gestiegen

US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe gestiegen

Anzahl erhöhte sich in der vergangenen Woche um 21.000 auf 218.000

Spirit Airlines lehnt feindliches Übernahmeoffert ab

Spirit Airlines lehnt feindliches Übernahmeoffert ab

Management bevorzugt weiter die bereits vereinbarte Übernahme durch …

Manner sagt HV am 24. Mai ab

Manner sagt HV am 24. Mai ab

Bilanz-Prüfstelle stellte Fehler fest