Taiwans China Airlines will 16 Boeing 787 kaufen

Taiwans China Airlines will 16 Boeing 787 kaufen

Taiwans China Airlines will 16 Boeing 787 kaufen

Die taiwanesische Fluggesellschaft China Airlines plant die Modernisierung ihrer Flotte mit 16 Maschinen des US-Flugzeugbauers Boeing. Die Bestellung belaufe sich auf 4,6 Mrd. Dollar (4,61 Mrd. Euro) und die ersten Auslieferungen seien für 2025 geplant, teilte die Airline am Dienstag mit. Der Auftrag könne zudem um acht weitere Maschinen und die Umrüstung zu einem leistungsstärkeren Modell erweitert werden.

So könne die Fluggesellschaft ihre Flotte von 22 älteren A330-Flugzeugen des Boeing-Erzrivalen Airbus auslaufen lassen. Der Auftrag ist das jüngste Anzeichen für eine lang erwartete Belebung der Nachfrage nach Großraumflugzeugen. Zudem versucht Boeing, sein Geschäft in der Region trotz politischer Spannungen - zugespitzt nach dem Besuch der US-Spitzenpolitikerin Nancy Pelosi Anfang August in der taiwanesischen Hauptstadt Taipeh - wieder aufzubauen.

Coca-Cola und Edeka legen Streit in Deutschland bei
Coca-Cola und Edeka legen Streit in Deutschland bei

Edeka-Bestellungen werden wieder angenommen

BMW stockt Investitionen in neues Werk in Ungarn deutlich auf
BMW stockt Investitionen in neues Werk in Ungarn deutlich auf

Etwa für zusätzliche Hochvoltbatterie-Fertigung

Unterschiedliche Sichtweisen zu Inflation und Zinsen in EZB
Unterschiedliche Sichtweisen zu Inflation und Zinsen in EZB

EZB-Chefvolkswirt: Löhne könnten Inflation noch Jahre treiben

Chinas Notenbank lockert Geldpolitik
Chinas Notenbank lockert Geldpolitik

Wegen Konjunkturschwäche und Immobilienkrise