Supermarktriese Ahold hebt Jahresprognose leicht an

Umsatz lag mit 18,5 Mrd. Euro leicht über den Erwartungen der Experten

Supermarktriese Ahold hebt Jahresprognose leicht an

Supermarktriese Ahold hebt Jahresprognose leicht an

Ein starkes Quartalsergebnis mit deutlich mehr Online-Verkäufen stimmt den niederländischen Supermarktkonzern Ahold Delhaize zuversichtlicher. Das bereinigte Betriebsergebnis wuchs im dritten Quartal um 0,7 Prozent auf 812 Mio. Euro, wie das Unternehmen mitteilte. Der Umsatz lag mit 18,5 Mrd. Euro leicht über den Erwartungen der Experten, die im Schnitt mit 18,0 Mrd. gerechnet hatten.

Zudem kletterte der Online-Umsatz bei konstanten Wechselkursen um knapp 30 Prozent auf 2,3 Mrd. Euro. "Wir haben nicht nur viel aus der Pandemie gelernt, sondern wir gewinnen auch Markt-Anteile", sagte Ahold-Finanzchefin Natalie Knight in einem Interview. Ahold hob die Prognose für das Gesamtjahr leicht an und erwartet nun eine bereinigte operative Marge von 4,4 Prozent (bisher: 4,3 Prozent). Außerdem soll der bereinigte Gewinn je Aktie im niedrigen bis mittleren 20-Prozent-Bereich im Vergleich zum Vorcoronajahr 2019 wachsen. Zuvor war ein Wachstum im oberen Zehnerbereich angepeilt worden.

Rosenbauer mit unerwarteter Steuerverbindlichkeit konfrontiert

Rosenbauer mit unerwarteter Steuerverbindlichkeit konfrontiert

Der börsennotierte Feuerwehrausrüster Rosenbauer

Baumaschinenhersteller Caterpillar erholt sich 2021 vom Corona-Knick

Baumaschinenhersteller Caterpillar erholt sich 2021 vom Corona-Knick

Unter dem Strich erwirtschafteten die Amerikaner mit 6,5 Mrd. Dollar mehr …

USA: Michigan-Konsumklima auf niedrigstem Stand seit gut 10 Jahren

USA: Michigan-Konsumklima auf niedrigstem Stand seit gut 10 Jahren

Sowohl die Bewertung der aktuellen Lage als auch die Erwartungen …

USA: Konsumausgaben gehen zurück - Preisauftrieb verstärkt sich

USA: Konsumausgaben gehen zurück - Preisauftrieb verstärkt sich

Konsumausgaben sanken im Dezember gegenüber dem Vormonat um 0,6 Prozent