Stellantis arbeitet mit Punch für Plug-in-Hybride zusammen

Stellantis arbeitet mit Punch für Plug-in-Hybride zusammen

Stellantis arbeitet mit Punch für Plug-in-Hybride zusammen

Der italienisch-französische Autobauer Stellantis hat eine neue Vereinbarung mit dem belgischen Unternehmen Punch Powertrain besiegelt, um die Produktion der zukünftigen Generation von elektrifizierten Doppelkupplungsgetrieben (eDCT) für Plug-in-Hybrid- und Plug-in-Hybrid-Elektrofahrzeuge (Phev) zu steigern. Die Vereinbarung zielt darauf ab, die wachsende Nachfrage nach Elektroautos zu befriedigen.

Geplant ist eine neue Anlage im italienischen Turin Mirafiori-Komplex, welche die Produktionskapazität im französischen Metz ergänzen wird. Die Produktion soll in der zweiten Hälfte des Jahres 2024 anlaufen. Nach der vollständigen Inbetriebnahme werden die Werke Mirafiori und Metz alle Stellantis-Werke in Europa beliefern.

In Turin Mirafiori soll 2023 auch das wichtigste Stellantis-Produktionszentrum für Kreislaufwirtschaft entstehen. Hier sollen nachhaltige Produktions- und Verbrauchsmodelle geplant werden, teilte Stellantis bei einem Treffen seines CEO Carlos Tavares mit lokalen Institutionen in Turin am Dienstag mit.

"Diese Initiative basiert auf Know-how, über das das Unternehmen derzeit verfügt, und stellt einen weiteren wichtigen Schritt bei der Umsetzung des strategischen Plans für den Geschäftsbereich Circular Economy von Stellantis dar. Letzteres zielt darauf ab, die Einnahmen aus der Verlängerung der Nutzungsdauer von Komponenten und Dienstleistungen zu vervierfachen und die Recycling-Einnahmen bis 2030 im Vergleich zu 2021 zu verzehnfachen", teilte der Konzern mit.

Sixt rechnet mit stabiler Entwicklung

Sixt rechnet mit stabiler Entwicklung

Unternehmen baut sein US-Geschäft weiter aus

EZB-Direktorin Schnabel für "robustes" Handeln

EZB-Direktorin Schnabel für "robustes" Handeln

EZB-Ratsmitglied Visco sieht Rezessionsrisiko bei schnellen großen …

Cleen Energy - Verlust im ersten Halbjahr fast verdoppelt

Cleen Energy - Verlust im ersten Halbjahr fast verdoppelt

Umsatz stieg von 1,6 Mio. auf 2,7 Mio. Euro

USA: Michigan-Konsumklima hellt sich weniger auf als erwartet

USA: Michigan-Konsumklima hellt sich weniger auf als erwartet

Verbraucherstimmung im September im langfristigen Vergleich noch immer …