Spritpreisdatenbank jetzt online

Nach einigen technischen Schwierigkeiten ist die Spritpreisdatenbank von E-Control und Wirtschaftsministerium am Montagvormittag online gegangen.

Autofahrer können auf der Internetseite www.spritpreisrechner.at ihren aktuellen Standort eingeben, die Datenbank spuckt dann die fünf billigsten Tankstellen in der Nähe aus.

Eigentlich hätte der Spritpreisrechner schon vorige Woche online gehen sollen, weil die Serverkapazitäten zu gering waren respektive der Andrang zu groß, funktionierte die Site aber nicht. Sogar von einem Hackerangriff war kurzzeitig die Rede gewesen, dies dürfte aber nicht die Ursache für die Probleme gewesen sein.

- APA

Wirtschaft

12 Fragen: Den Brexit verstehen

Sturmschäden: Wann die Versicherung zahlt

Versicherung

Sturmschäden: Wann die Versicherung zahlt

Bitcoins aus der Trafik: Grazer Start-up braucht keine Bankkonzession

Wirtschaft

Bitcoins aus der Trafik: Grazer Start-up braucht keine Bankkonzession