Trend Logo

SPÖ, Grüne und NEOS teilten sich Bühne gegen FPÖ

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
2 min
Demonstration "Demokratie verteidigen!" in Wien
©APA/MAX SLOVENCIK
  1. home
  2. Aktuell
  3. Nachrichtenfeed
Drei Parlamentsparteien haben sich am Samstag eine Bühne für eine gemeinsame politische Botschaft geteilt: Bei einer Demonstration gegen Rechtsextremismus in Wien traten Vizekanzler Werner Kogler (Grüne), SPÖ-Obmann Andreas Babler und Stephanie Krisper von den NEOS auf, um sich gegen eine Regierungsbeteiligung der FPÖ auszusprechen. Die Veranstaltung auf dem Ballhausplatz vor dem Bundeskanzleramt war trotz Regens gut besucht.

von

Einige Hundert Menschen haben sich am Samstag in Wien zu einer weiteren Demonstration gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus zusammengefunden. Der Zug, zu dem mehrere Organisationen eingeladen hatten, startete am Platz der Menschenrechte und soll mit einer Veranstaltung im Regierungsviertel mit dem Motto "Demokratie verteidigen!" seinen Höhepunkt finden. Politische Unterstützung kommt von der SPÖ, den Grünen und den NEOS.

Zur Demonstration eingeladen hatte die Plattform für eine menschliche Asylpolitik, der unter anderem Volkshilfe, die Anti-Rassismus-Initiative ZARA und SOS Mitmensch angehören. Trotz einsetzenden Regens sammelten sich auf dem Platz der Menschenrechte bereits etliche Teilnehmer, die teils mit Transparenten auf ihr Anliegen aufmerksam machten. Neben der Botschaft "Nazis raus" war etwa auch "Wende oder es kracht" zu lesen. Ruhig blieb es dennoch, auch die Polizei war stark präsent.

Ab ungefähr 15.30 Uhr wollen dann "verschiedene Bereiche der Zivilgesellschaft" ihre Forderungen auf einer Bühne auf dem Ballhausplatz zum Ausdruck bringen. Die Kundgebung wird von Volkshilfe-Direktor Erich Fenninger eröffnet. Auch Künstlerinnen und Künstler haben sich angekündigt: darunter Burgschauspielerin Zeynep Buyraç, die Musiker Oliver Welter und Roman Gregory sowie Schriftsteller Doron Rabinovici.

Auch politisch ist die Veranstaltung hochrangig besetzt. Auf der Bühne sollen Vizekanzler Werner Kogler von den Grünen, SPÖ-Obmann Andreas Babler und Stephanie Krisper von den NEOS sprechen.

Über die Autoren

Logo
Abo ab €16,81 pro Monat
Ähnliche Artikel
Jenwein und Kickl mit Vorwürfen konfrontiert
Nachrichtenfeed
NEOS sehen engen Konnex der FPÖ zu "Russland-Spion"
Auch Kickl will Aufklärung zu Spionage-Causa
Nachrichtenfeed
Kickl für eigenen Russland-Ausschuss
Hannes Anzengruber und Georg Willi in der Stichwahl
Nachrichtenfeed
"Mitte-Links"-Rutsch mit Willi/Anzengruber-Sieg in Innsbruck
Johannes Anzengruber erhält nun Unterstützung von der ÖVP-Liste
Nachrichtenfeed
Zunehmend schwarze Unterstützung für Anzengruber
Betroffener hatte "heiklen Daten" auf entwendetem Handy (Symbolbild)
Nachrichtenfeed
Ott übergab womöglich Handys "mit Staatsgeheimnissen"
Stocker will Kickl noch einmal in U-Ausschuss laden
Nachrichtenfeed
ÖVP schießt sich weiter auf FPÖ-Chef Kickl ein
Kickl teilte im U-Ausschuss gegen die ÖVP aus
Nachrichtenfeed
Ott auch Thema bei Kickl-Befragung im U-Ausschuss
Zwei SINA-Laptops mit womöglich hochsensiblen Daten gefunden
Nachrichtenfeed
Brisante Funde bei Hausdurchsuchungen bei Ex-BVT-Mann Ott
Kanzler Nehammer berief Sicherheitsrat ein
Nachrichtenfeed
Gegenseitiger Schlagabtausch beim Sicherheitsrat
Hartinger-Klein verteidigte die Sozialversicherungsreform
Nachrichtenfeed
Hartinger-Klein verteidigt in SPÖ-FPÖ-Ausschuss Kassenreform
Gemeinsam für Gewaltschutz: Plakolm, Zadić, Raab, Rauch (v.l.n.r.)
Nachrichtenfeed
Regierung startet Kampagne zum Kinderschutz
Kickl kommt in den U-Ausschuss
Politik
Späte Zündung für SPÖ-FPÖ-Ausschuss mit Kickl und Kraker