Spieleverbot bremst Wachstum von Internet-Riesen Tencent

Wachstum so gering wie seit dem Börsengang im Jahr 2004 nicht

Spieleverbot bremst Wachstum von Internet-Riesen Tencent

Spieleverbot bremst Wachstum von Internet-Riesen Tencent

Die striktere Regulierung der chinesischen Internet-Giganten hat dem Technologiekonzern Tencent den Wind aus den Segeln genommen. Der Umsatz kletterte im dritten Quartal zwar um 13 Prozent auf 142,4 Milliarden Yuan (19,24 Mrd. Euro). Das Wachstum war aber so gering wie seit dem Börsengang im Jahr 2004 nicht.

Die kommunistische Regierung in Peking hat die Zügel in der Unterhaltungsbranche in den vergangenen Monaten massiv enger gezogen. So beschränkten die Behörden etwa die Zeit, die Unter-18-Jährige mit Online-Spielen verbringen dürfen, auf drei Stunden pro Woche. Neue Computer-Spiele wurden seit Sommer nicht mehr freigegeben. Tencents Marktwert war daraufhin um 60 Mrd. Dollar (51,83 Mrd. Euro) eingebrochen, die Aktien haben sich nicht mehr erholt.

Tencent steigerte dennoch seinen Umsatz im vergangenen Quartal mit mobilen Spielen um neun Prozent. Der Konzerngewinn legte um drei Prozent auf 39,5 Mrd. Yuan zu. Vom Datenanbieter Refinitiv befragte Analysten hatten mit einem Gewinnrückgang gerechnet. "Wir nehmen das neue regulatorische Umfeld proaktiv an und glauben, dass es zu einer nachhaltigeren Entwicklung in der Branche beitragen kann", sagte Tencent-Chef Pony Ma. Der Konzern geht davon aus, dass manche der regulatorischen Beschränkungen der Regierung temporär seien.

Sport-Streaming-Anbieter DAZN verdoppelt Abo-Preise

In den vergangenen Jahren hatte der Sport-Streaming-Anbieter DAZN mit …

IWF-Prognose: Wachstum geht zurück, Inflation steigt

Der Internationale Währungsfonds (IWF) schraubt die Erwartungen für das …

Zahlen übertrafen Analystenerwartungen deutlich
 

American Express mit kräftigem Umsatz- und Gewinnsprung

Zahlen übertrafen Analystenerwartungen deutlich

Stimmung hat sich überraschend verbessert
 

Ifo-Geschäftsklima hellt sich überraschend auf

Stimmung hat sich überraschend verbessert