SMA Solar steigerte Gewinn deutlich - Lieferkettenprobleme belasten

Nettogewinn nach 9 Monaten von 15,3 Mio. Euro erzielt, nach 9,2 Mio. Euro vor einem Jahr

SMA Solar steigerte Gewinn deutlich - Lieferkettenprobleme belasten

SMA Solar steigerte Gewinn deutlich - Lieferkettenprobleme belasten

Fehlende Bauteile bremsen den deutsche Solartechnikkonzern SMA Solar bei guter Auftragslage aus. Trotz eines leichten Umsatzrückgangs in den ersten neun Monaten verdiente der Wechselrichterspezialist aber wesentlich mehr als noch vor einem Jahr. So wurden unter anderem Produkte mit hoher Marge verkauft, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

Der Erlös sank von Jänner bis September um knapp 4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf rund 745 Mio. Euro, während das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) um fast 28 Prozent auf rund 53 Mio. Euro stieg. Unter dem Strich kamen 15,3 Mio. Euro heraus, nach 9,2 Mio. Euro vor einem Jahr.

SMA Solar hatte wegen der Lieferkettenprobleme bereits im September seine Jahresziele gekürzt, diese wurden nun bestätigt. Im dritten Quartal habe sich die Versorgungslage nochmals verschärft, negativ hinzu kamen Projektverschiebungen. "Diese Effekte werden die Geschäftsentwicklung auch im vierten Quartal beeinträchtigen", hieß es vom Unternehmen weiter.

Intel will bis zu 100 Mrd. in Chipproduktion investieren

Intel will bis zu 100 Mrd. in Chipproduktion investieren

Sucht aktuell auch nach einem Standort für ein geplantes Werk in Europa

Polnische Kredite belasten deutsche Commerzbank

Polnische Kredite belasten deutsche Commerzbank

Dennoch Gewinn erwartet

Intel steckt 20 Milliarden Dollar in zwei US-Chipfabriken

Intel steckt 20 Milliarden Dollar in zwei US-Chipfabriken

Sucht aktuell auch nach einem Standort für ein geplantes Werk in Europa

Casinos-Mehrheitseigner Allwyn will über SPAC die Börse

Casinos-Mehrheitseigner Allwyn will über SPAC die Börse

Closing für das zweite Quartal erwartet