Siemens Energy vor Komplettübernahme von Siemens Gamesa

Die Übernahme sollvollständig bar bezahlt werden

Siemens Energy vor Komplettübernahme von Siemens Gamesa

Siemens Energy vor Komplettübernahme von Siemens Gamesa

Der deutsche Energietechnikkonzern Siemens Energy will Kreisen zufolge seine spanische Problemtochter Siemens Gamesa komplett übernehmen. Bei dem Vorhaben sollen die restlichen, noch nicht im Besitz des Unternehmens liegenden Anteile des Windkraftunternehmens erworben werden, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen berichtete.

Die Übernahme solle vollständig bar bezahlt und könnte bereits in der kommenden Woche publik gemacht werden. In einem weiteren Schritt könnte Siemens Gamesa dann von der Börse genommen werden, hieß es weiter.

Siemens Energy besitzt bereits gut zwei Drittel der Gamesa-Anteile, die derzeit einen Marktwert von etwa 9,6 Mrd. Euro haben. Seit Monaten kursieren Gerüchte über eine Übernahme. Siemens Energy hatte seine Prognose infolge der anhaltend schwachen Entwicklung bei Gamesa vergangene Woche nach unten geschraubt.

Russische Wirtschaft schrumpfte im Frühjahr um 4,0 Prozent

Russische Wirtschaft schrumpfte im Frühjahr um 4,0 Prozent

Nach der Ukraine-Invasion und Sanktionen des Westens hat die Wirtschaft …

US-Verbraucherstimmung stieg im August deutlich

US-Verbraucherstimmung stieg im August deutlich

Barometer legte von 51,5 Punkten auf 55,1 Zähler zu

Anstieg der US-Einfuhrpreise schwächt sich merklich ab

Anstieg der US-Einfuhrpreise schwächt sich merklich ab

Einfuhrpreise im Juli um 8,8 Prozent gestiegen

Bayer muss BASF keinen Schadenersatz zahlen

Bayer muss BASF keinen Schadenersatz zahlen

Schiedsgericht: Vertragliche Verpflichtungen wurden nicht verletzt